News & Aktuelles

Der Zoo Linz versendet regelmäßig Newsletter, in diesem Sie rechtzeitig über Veranstaltungen und Events im Zoo informiert werden und Sie erhalten Rückblicke und Einblicke in den Zooalltag.

Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, melden Sie sich am besten mit dem Kontaktformular zu unserem Newsletter an.

 

    » 2017

    Woche der Artenvielfalt

    28.05.2017

    Bei der "Woche der Artenvielfalt" im Linzer Zoo drehte sich heuer alles um den Vogel des Jahres 2017 - den Waldkauz und seine Verwandten.

     

    Mit viel Motivation erforschten die Kinder die Lebenweise des nachtaktiven Kauzes und konnten sich an insgesamt sechs Stationen die begehrten Stempel für den Forscherpass erarbeiten. Es wurde allerhand geboten: Vom Eulen-Basteln und Ausmalbildern über eine schicke Maske bis hin zum Face Painting und einem Kauz-Quiz samt passender Poster-Ausstellung war alles dabei! Als Belohnung für die erfolgreichen Forscher winkte ein kleiner Preis.

     

    Ein ganz besonderes Erlebnis bot uns Herr Osterkorn von der OAW Greifvogel- und Eulenschutzstation Ebelsberg: Zusammen mit einem vier Wochen alten Waldkauz-Jungvogel ermöglichte er ganz seltene hautnahe Momente für unsere großen und kleinen Besucher! Vielen Dank!


    Erstes Zebrafohlen im Linzer Zoo

    26.04.2017

    Bereits Ende letzten Jahres konnten geübte Besucher den immer runder werdenden Bauch von der Zebrastute „Andara“ erkennen. In der Nacht auf den 26. April 2017 war es nun endlich so weit! Das Kleine ist gesund und munter und erwartete die Tierpfleger am Morgen bereits außerhalb des Stalles. Nach einer Tragzeit von 12 Monaten wirft eine Zebrastute ein etwa 30kg schweres Fohlen. Bereits nach 11 Minuten kann ein Zebrajunges stehen und versucht gleich an die Muttermilch zu kommen.
    Wie auch in der Natur üblich, verteidigt die aufmerksame Andara ihr Fohlen gegen den Zebrahengst „Okawango“ und die zweite Zebrastute „Afeni“. Sie läßt die beiden nicht zu nahe an ihr Junges herankommen und begleitete das Fohlen auch bereits auf die große Weide zum Grasen.
     


    OsterEI & OsterHASE

    16.04.2017

    Am Osterwochenende war viel los im Linzer Zoo! Auch wenn das Wetter nicht so recht mitgespielt hat, so lockte das vielfältige Programm einige kleine und große Besucher in den Zoo.

     

    Im gesamten Zoo versteckten sich dekorative Erdmännchen, welche gefunden werden mußten, um sich an der Zookasse eine süße Überraschung abzuholen. Bunte Eierbecher, lustige Hasen und Hähne mit Hexentreppen als Beine konnten bei den Bastelstationen bemalt, ausgeschnitten und zusammen geklebt werden.
    Bei der Malstation wurden für die schönsten selbst gemalten Ostereier plüschige Preise verlost.
    Um eine Nummer größer als gewöhnliche Hühnereier waren die echten Nandu-Eier, welche von den Kindern bemalt werden durften – diese ließen viel Platz für kreative Zeichnungen.

     

    Auch unsere Zoobewohner kamen nicht zu kurz! Fleißige Kinder halfen mit, Osternester für Hängebauchschweine, Ziegen, Esel und Erdmännchen mit leckerem Obst, Heu und Mehlwürmer zu befüllen und anschließend zu verfüttern.
     


    Rätselsafari durch den Zoo

    26.02.2017

    Auch heuer konnten sich Kinder in ihren Semesterferien im Zoo Linz die Zeit vertreiben! Bei einer spannenden Rätselsafari durch den ganzen Zoo mussten 11 Fragen richtig beantwortet werden, um zum Lösungswort zu gelangen. Mit diesem konnte sich jedes Kind eine kleine Überraschung an der Zookasse abholen, und nahm an einer Verlosung mit tollen Preisen teil.

    Über 350 interessierte Kinder nahmen teil, wir bedanken uns herzlich fürs Mitmachen!


    Nachwuchs bei den Waldschafen

    20.01.2017

    Seit Herbst 2016 beherbergt der Zoo Linz zwei Schafauen und einen Widder der seltenen Schafrasse "Mühlviertler Waldschaf".

    Ganz besonders freuen dürfen wir uns auch schon über Nachwuchs! Kurz vor Weihnachten 2016, sowie Mitte Jänner 2017 kamen insgesammt 3 junge Lämmer zur Welt.

    Der Zoo Linz beteiligt sich mit den Mühlviertler Waldschafen am ÖPUL (Österreichisches Programm zur Förderung einer umweltgerechten, extensiven und den natürlichen Lebensraum schützenden Landwirtschaft), und wir freuen uns daher um so mehr, mit den jungen Schafen einen Beitrag zur Erhaltung dieser gefährdeten Nutztierrasse zu leisten.


    » 2016

    Weihnachten im Zoo

    24.12.2016

    Am 24. Dezember wurde im Linzer Zoo wieder fleiߟig gebastelt: Etwa 140 Kinder samt Begleitung verkürzten sich das Warten auf das Christkind mit dem Basteln von Weihnachtsgeschenken für die Tiere. Emu, Hirsche, Esel, Erdmännchen, Kattas, Zwergziegen und die Nasenbären freuten sich über viele schmackhafte Geschenke und liebevoll eingepackte Päckchen. Geliefert wurden die Geschenke von den fleißigen Zoobesuchern persönlich und so konnten die Tiere bei der Freude des "Auspackens" beobachtet werden. Vielen Dank an alle Helfer!


    Der Nikolaus besuchte den Zoo

    06.12.2016

    Am 06. Dezember stattete der Nikolaus höchstpersönlich dem Zoo einen Besuch ab. Den Krampus hat er dies Mal zu Hause gelassen, jedoch hat er bei den Walliserziegen einen würdigen Ersatz gefunden. Ganz besonders gefreut hat sich der Nikolaus über ein Ständchen von zwei jungen Zoobesuchern und dafür gab es natürlich auch ein lecker gefülltes Nikolaus-Sackerl.


    Eröffnung des Haustierparks

    18.09.2016

    Nach einer Bauzeit von ca. eineinhalb Jahren war es am Sonntag endlich soweit: Der neue Haustierpark im Linzer Zoo wurde feierlich eröffnet!

     

    Trotz Regen folgen am Eröffnungstag knapp 700 Besucher der Einladung in den Zoo, um die neuen Anlagen und Tiere als einer der ersten bestaunen zu können.


    Beim feierlichen Festakt um 11:00 Uhr waren sowohl Vertreter von der Stadt Linz als auch der OÖ Landesregierung anwesend, um mit dem ganzen Zooteam und vielen Besuchern zu feiern.

     

    Nach dem Durchschneiden des roten Eröffnungsbandes strömten die Gäste schließlich zu den neuen Anlagen und bestaunten die Tiere in orientalischen Bauten, einer Höhle, einer Almhütte mit sagenhaftem Ausblick, in einem Pfahlbau, einer Steinhütte und einem versteckten Tempel. Die tierischen Bewohner fühlen sich sichtlich wohl in ihrem neuen Zuhause und erwarteten die zahlreichen Besucher schon neugierig. Der Zwergesel-Hengst „Jolly“ stimmte passend zur Begrüßung sogar ein lautes „I-A“ an.
     


    100.000 Besucher

    06.09.2016

    Herr Alpaslan aus Linz und sein Sohn knackten im heurigen Jahr die magische 100.000-Besuchergrenze. Zu diesem freudigen Ereignis überreichte die Geschäftsführerin Mag. Sabina Hildebrand den Jubiläumsbesuchern einen farbenprächtigen Blumenstrauß, sowie einen Jahreskarten-Gutschein für den Zoo.

     

    Herr Alpaslan erzählte begeistert: „Wir sind fast jede Woche hier im Zoo, weil es sehr schön ist und mein Sohn die Esel, Schafe, Ziegen und Hirsche so gerne füttert!“.

    Glückwünsche gab es auch von Seiten der Tiere – die überraschten Gäste durften unsere Erdmännchenbande stellvertretend für die über 600 verschiedenen Tiere des Zoo Linz in ihrer Afrikaanlage besuchen.

     


    Tierpatentag 2016

    04.09.2016

    Es war ein sonniges Wochenende im Zoo Linz, und so möchten wir uns herzlich bei unseren vielen Besuchern am Patenschaftstag bedanken!

     

    Fast 1.000 Besucher folgten der Einladung in den Zoo und wurden mit einem bunten Programm belohnt: Es wurden Geschenke für die Patentiere gebastelt und anschließend gemeinsam verteilt und es stand eine Kinderhüpfburg für alle Springbegeisterten bereit. Bei einer spannenden Führung konnte man die persönlichsten Geschichten über die Patentiere erfahren und sich beim Facepainting in ein lustiges Tier verwandeln lassen. Über die Möglichkeit eines Rittes auf einem Lama freiten sich vor allem die jungen Besucher. Die kommentierten Fütterungen bei den Kattas, Nasenbären und Erdmännchen fanden ebenfalls großen Anklang.

     

    Dank Leberkaspepi, Cocacola life und dem  ÖBB Bahnhofcenter LinzWels war für das leibliche Wohl gesorgt.


    Als Dankeschön für ihre Patenschaft erhielten alle Tierpaten an diesem Tag freien Eintritt. Für das leibliche Wohl sorgten Leberkäsesemmler und Getränke.

     

    Selbstverständlich möchten wir uns ganz herzlich bei den Tierpaten bedanken - ohne deren Unterstützung ist es einem Verein wie dem Zoo Linz kaum möglich, einen reibungslosen Zoo-Ablauf auf die Beine zu stellen. DANKE!


    Woche der Artenvielfalt

    22.05.2016

    Bei der "Woche der Artenvielfalt 2016" im Linzer Zoo drehte sich heuer alles um gefährdete Haustierrassen.

    Aber warum sind einige Rassen bereits ausgestorben? Was ist ein "Turborind" und eine "Zweinutzungsrasse"? Wie sieht eine Walliser Schwarzhalsziege oder ein Sulmtaler Hahn aus? Wer ist die "Nutztierrasse des Jahres 2016"? All diese Fragen klärten wir an den beiden Wochenenden bei spannenden Bastel- und Wissens-Stationen im Linzer Zoo.

    Ausgestattet mit dem "Forscherpass" verdienten sich insgesamt fast 550 Kinder bei den sechs Erlebnisstationen einen kleinen Preis und lernten ganz nebenbei viele interessante Dinge über die gefährdeten Tiere.

     


    Neuer Roter Panda

    07.04.2016

    Im Linzer Zoo kann man ab sofort einen neuen Bewohner begrüßen: Seit Mittwoch wohnt das junge Panda-Männchen „Pim“ in der schönen Panda-Anlage am Pöstlingberg.
    Panda-Dame Lim konnte es anfangs gar nicht glauben, wer da plötzlich bei ihr in der Anlage stand: Der wunderschöne junge Panda-Mann Pim machte der erstaunten Lim schöne Augen und erkundete neugierig seinen neuen Wohnort. Anfangs war Lim anscheinend nicht ganz einverstanden mit dem jungen Pim aus dem Zoo Bratislava und äußerte ihren Unmut mit lautem Fauchen und furchteinflößenden Gesten. Doch schon bald konnte der 2-jährige Pim seine Lim von sich überzeugen und die beiden Roten Pandas sind ab sofort gemeinsam unterwegs.
     


    Babyboom im Zoo Linz

    01.04.2016

    Gerade rechtzeitig zum Frühlingsbeginn darf sich der Linzer Zoo über zahlreiche Jungtiere freuen:

     

    Während die Erdmännchendrillinge, die am 12. Februar geboren wurden, gerade die ersten Ausflüge aus Ihrer Wurfhöhle unternehmen, geht es bei der neugeborenen Burenziege noch etwas ruhiger zu. Auch die drei Känguru-Jungtiere, die allerdings noch gut geschützt im Beutel der Mütter sitzen, lassen sich schon, mit etwas Glück, beobachten.
    Alle Hände voll zu tun hatten die Mitarbeiter des Zoo allerdings diesen Montag:
    Am Vormittag brachte Zwergziege „Paris“ Zwillinge zur Welt. Nach der problemlosen Geburt säuberte und trocknete die Ziegengeiß ihre Jungen und schon am Nachmittag konnten die Besucher dem Nachwuchs bei den ersten Erkundungen in der Anlage zusehen!
    Weiter ging es am Vormittag bei den Kattas: Fast unbemerkt wurde der Nachwuchs bei den Lemuren aus Madagaskar geboren und klammert sich bereits fest im Bauchfell der Mutter fest.

    Auch ein Mara-Weibchen, dass es Zeit für die Geburt war: Mitten in der Außenanlage, geschützt in einer Erdmulde, konnte die Geburt von Zwillingen beobachtet werden. Wie für diese Meerschweinchen-Verwandten aus Südamerika typisch, erkundeten die Kleinen schon Minuten nach der Geburt und noch ganz nass die Umgebung.

    Unsere Emus erkunden mittlerweile mit 4 entzückenden Küken die Anlage - immer gut beschützt von den aufmerksamen Eltern!

    Nicht zu verachten sind auch die drei flauschigen Lämmer bei unseren Ouessantschafen, der kleinsten Schafrasse der Welt.
     


    OsterEi & OsterHASE

    28.03.2016

    Das großartige Wetter lockte am Ostersonntag und am Ostermontag viele große und kleine Besucher in den Linzer Zoo. Dort gab es auch allerhand zu entecken:

     

    Bei der Erdmännchensuche haben sich dekorative Erdmännchen im ganzen Zoo versteckt und warteten auf die Spürnasen, bei der Bastelstation konnte man flauschige Lämmchen entstehen lassen und beim großen Malwettbewerb wurde das schönste "tierische" Osterei gesucht.

     

    Natürlich durfen auch leckere Osternester für unsere Zoobewohner nicht fehlen - diese wurden ebenfalls von unseren Besuchern gebastelt.

     

    Außerdem gab es mehrere hundert bunte Ostereier, die bei den festlich geschmückten "Osterhasen" verschenkt wurden. Diese waren am Ostermontag-Nachmittag ausnahmslos aufgegessen.


    Semesterferienspiel

    21.02.2016

    Langeweile in den Ferien? Nicht bei uns! Im Linzer Zoo gab es in den Semesterferien eine spannende Rätselsafari, die quer durch den Zoo führte.

    Nur wer alle 12 Fragen richtig beantworten konnte, hat am Ende das geheime Lösungswort gefunden und war bei der großen Verlosung dabei.

    Am 22.02.2016 hat unser Glücksengerl dann aus sagenhaften 332 richtig ausgefüllten Bögen die Gewinner gezogen!

     

    Wir bedanken uns herzlich fürs Mitmachen und gratulieren den Gewinnern - die Preise sind schon unterwegs!


     


    » 2015

    Halloween für Mensch & Tier

    31.10.2015

    Unheimliche Halloween Kürbisse schmücken nicht nur die Häuser der Menschen – auch unsere Zootiere freuen sich über die orange Abwechslung!

     

    Und was wäre Halloween ohne Leckereien? Die dürfen natürlich nicht fehlen!

     

    Viele fleißige Kürbis-Schnitzer unterstützten auch heuer die Zoo-Mitarbeiter. Das Ergebnis: Schaurige Halloween-Kürbisse, gefüllt mit teils gruseligem Würmer-Inhalt über die sich die Zoobewohner tierisch freuten!

     

    Herzlichen Dank an die fleißigen Schnitzer!


    100.000 Besucher

    30.09.2015

    Die Linzerin Beate Löffler, die den Zoo mit ihrer Arbeitskollegin besuchte, knackte im heurigen Jahr die magische 100.000-Besucher-Grenze. Begrüßt wurde Frau Löffler nicht nur von der Direktorin und Geschäftsleitung Mag. Tanja Zizdai, die einen farbenprächtigen Blumenstrauß und einen Jahreskarten-Gutschein für den Linzer Zoo überreichte, sondern auch von den putzigen Erdmännchen.


    „Warum ich so gerne in den Linzer Zoo fahre? Weil ich nach einem anstrengenden Arbeitstag nach einer Runde durch den Zoo meinen Kopf wieder frei bekomme, oder einfach, wenn schönes Wetter ist, mich an der Vielfalt der Tiere erfreuen kann.“, erklärt Frau Löffler und strahlt über das ganze Gesicht.
     


    Fotowettbewerb

    13.09.2015

    Zahlreiche Besucher sendeten uns im Rahmen des Fotowettbewerbs auch in diesem Jahr wieder ihre originellsten, lustigsten und süßesten Tierfotos zu.

     

    Zusammen mit den OÖN und einer fachkundigen Jury wurden dann die drei Gewinnerbilder gewählt. Bei den viele tollen Aufnahmen war das keine leichte Aufgabe!

     

    Als Preis gibt es eine Stunde hautnahes Tiererlebnis mit den Zoobewohnern, bei der das eine oder andere Tier auch einmal in seinem Gehege besucht werden kann.

     

    Die Gewinnerbilder samt einigen Schnapschüssen von Fotowettbewerb-Teilnehmern sind im Zoo Linz ausgestellt (Ausstellungsraum).

     

    Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern sehr herzlich!


    Tierpatentag

    06.09.2015

    Auch wenn der jährlich stattfindende Tierpatentag im Zoo Linz heuer bei stürmischem Wetter und vielen Wolken statt fand, folgten viele Tierpaten und Besucher der Einladung in den Zoo. Selbstverständlich möchten wir uns ganz herzlich bei den Tierpaten bedanken - ohne die Unterstützung ist es einem Verein wie dem Zoo Linz kaum möglich, einen reibungslosen Zoo-Ablauf auf die Beine zu stellen.

     

    Ein umfangreiches Spiel- und Spassprogramm erwartete an diesem besonderen Tag alle Tierpaten, aber natürlich auch alle anderen Zoobesucher, im Zoo Linz.

    Da wurden Geschenke für die Patentiere gebastelt und anschließend gemeinsam verteilt und es stand eine Kinderhüpfburg für alle Springbegeisterten bereit. Bei einer spannenden Führung konnte man die persönlichsten Geschichten über die Patentiere erfahren und sich beim Facepainting in ein lustiges Tier verwandeln lassen. Über die Möglichkeit eines Rittes auf einem Lama freiten sich vor allem die jungen Besucher.


    Als Dankeschön für ihre Patenschaft erhielten alle Tierpaten an diesem Tag freien Eintritt. Für das leibliche Wohl sorgten Bratwürstel - zur Verfügung gestellt von Landhof -, Sauerkraut, Semmerl und Getränke!

     

    Vielen Dank!


    Nachtsafaris

    28.08.2015

    Jeden Freitag im Juli und August finden im Linzer Zoo die bekannten und beliebten Nachtsafaris statt. Auch heuer waren wieder alle Termine ausgebucht und selbst beim Zusatztermin konnten keine weiteren Anfragen mehr aufgenommen werden.

     

    Welche Tiere schlafen im Stehen oder mit offenen Augen? Wer schläft nur fünf Minuten pro Nacht und wer gleich 22 Stunden durchgehend? Was machen nachtaktive Tiere wenn sie nicht schlafen und können Tiere eigentlich träumen?
    Bei dieser exklusiven Nachtführung werden wir durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere pirschen und all diese Fragen sicher beantworten.

    Zusätzlich finden Sie mit uns gemeinsam noch zusätzlich heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben. Mit Ultraschalldetektoren werden dabei die Rufe der frei lebenden Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet und in für uns Menschen hörbare Töne umgewandelt. Ein spannender Einblick in das nächtliche Leben dieser außergewöhnlichen Tiere ist sicher.


    Nacht der Familie

    17.07.2015

    Selbstverständlich bot der Linzer Zoo auch im Jahr 2015 ein spannendes Programm im Rahmen der "Nacht der Familie" an:

     

    Von 18:15 - 23:15 startete jede halbe Stunde eine Familienführung um zu klären, welche Tiere im Stehen oder mit offenen Augen schlafen, wer nur fünf Minuten pro Nacht schläft und wer gleich 22 Stunden im Land der Träume verbringt. Ab 21:15 Uhr suchten wir zusätzlich mit einem Detektor nach heimischen frei lebenden Fledermäusen.

     

    Trotz der drückenden Hitze in dieser Tropennacht begleiteten uns insgesamt 545 Besucher durch den nächtlichen Zoo und lauschten den interessanten Fakten über die nächtliche Tierwelt.

     

    Vielen Dank an alle Teilnehmer!


    Woche der Artenvielfalt

    24.05.2015

     

    WOCHE DER ARTENVIELFALT in ganz Österreich von 16. bis 24. Mai
    Erfahren Sie mehr unter: www.naturschutzbund.at/WdA

     

    Heuer stand die „Woche der Artenvielfalt“ im Linzer Zoo ganz unter dem Motto "Hase & Kaninchen"! Schließlich ist der Feldhase auch das Tier des Jahres 2015. Aber welche Unterschiede gibt es eigentlich zwischen dem Feldhasen und dem Haustier "Kaninchen"?

    Mit einem Forscherpass ausgestattet konnten sich speziell unsere kleinen Besucher an den Wochenenden (Sa+So) von Station zu Station arbeiten und Stempel sammeln. Bei jeder Station gab es interessante Dinge zu erfahren: Bei einer kleinen Ausstellung wurde man über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Hasen und Kaninchen informiert. Beim Quiz konnte man das gesammelte Wissen dann anschließend gut gebrauchen und nachdem unsere Besucher einen "Filtertütenhasen" gebastelt und ein buntes Kaninchen gemalt hatten, machten sich alle mit einer selbstgebastelten Kaninchen-Maske und einem abwaschbaren "Hasen-Tattoo" auf dem Weg zur Kassa um sich mit dem vollgestempelten Forscherpass eine kleine Belohnung abzuholen.

     

    Auch wenn das Wetter speziell am zweiten Wochenende nicht ganz nach unseren Wünschen war, durfte der Zoo Linz an den vier Aktionstagen trotzdem ca. 2220 Besucher begrüßen!


    Bilderausstellung "Hund und Katz"

    17.05.2015

    Von Samstag, 2.Mai bis Sonntag, 17.Mai fand im Ausstellungsraum des Zoo Linz eine Bilderausstellung der Linzer Tierfotografin Karina Leitner zum Thema Hund & Katz statt. Gegenübergestellt wurden jeweils ein Hunde- und Katzenbild mit demselben Motto.

    Die Fotografin Karina Leitner fotografiert nicht nur Haustiere, sondern hat auch schon die Tiere des Linzer Zoos ins rechte Licht gerückt und abgelichtet: Viele der neuen Tierschilder gehen auf das Konto der begeisterten Tierliebhaberin mit der großen Kamera.

     

    Die Ausstellung konnte mit gültigem Eintritt während der Öffnungszeiten des Linzer Zoos frei besichtigt werden.


    Spatenstich zum haustierpark

    17.04.2015

    Der Linzer Bürgermeister MMag. Klaus Luger, Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier, der Präsident des Zoos Mag. Christopher Böck und die Geschäftsleiterin des Zoos Mag. Tanja Zizdai - sie alle griffen am 17. April zum Spaten um den Baubeginn des neuen Haustierparks zu feiern.

     

    Auf 3.500m² sollen noch in diesem Jahr mehrere Anlagen für Ziegen, Schafe, Esel, Schweine und Co., ein "Begegnungsbereich" bei den Ziegen, ein Spielplatz und ein Picknickplatz entstehen.

     

    Wir freuen uns schon auf die Zoo-Erweiterung!


    OsterEI und OsterHASE

    06.04.2015

     An Ostern war im Zoo Linz so Einiges los: Obwohl sich das Wetter oft nicht entscheiden konnte und sowohl mit Sonne als auch kleinen Schneestürmen aufwartete, ließen es sich viele große und kleine Zoobesucher nicht nehmen, den Linzer Zoo zu besuchen.
    Bei der Bastelstation konnten flauschige Schäfchen auf einer grünen Wiese gebastelt und leckere Nester für unsere Zoobewohner zusammengestellt werden.

    Beim Malwettbewerb und dem Oster-Rätsel konnten ebenfalls viele begeisterte Besucher mitmachen.

    Außerdem haben sich im Rahmen der "Erdmänchensuche" wieder Erdmännchen in den Gehegen von anderen Zootieren versteckt und warteten darauf, von den Spürnasen der kleinen Besucher entdeckt zu werden.

    Mehrere hundert bunte Ostereier, die bei den festlich geschmückten "Osterhasen" verschenkt wurden, waren am Ostermontag-Nachmittag ausnahmslos aufgegessen.


    Tierisches Kreuzworträtsel

    22.02.2015

    Langeweile in den Ferien? Nicht bei uns! Im Linzer Zoo gab es in den Semesterferien ein kniffliges Kreuzworträtsel, das die jungen Besucher quer durch den Zoo führte. Alle Besucher, die die richtigen Antworten und das geheime Lösungswort gefunden haben, nahmen an einer Verlosung teil und die glücklichen Gewinner freuten sich über Eintrittskarten, Plüschtiere und diverse Sponsoren-Geschenke!


    Valentinstag im Zoo

    14.02.2015

    Am 14. Februar war es wieder so weit - Valentinstag im Zoo!
    wie jedes Jahr starteten wir auch heuer unsere „Tour d`amour“, um Licht in das Liebesleben der Zootiere zu bringen: Treue bis in den Tod, Rivalenkämpfe, Liebeslieder, Damenwahl, Partnertausch und Machos… das Liebesleben der Tiere verblüfft selbst Biologen! Natürlich kamen auch spannende Stories über die unterschiedlichen Arten der Liebe im Tierreich zur Sprache und man durfte über die ausgefallenen Strategien und bizarren Tricks so mancher Arten staunen.
    Bei dieser Liebes-Führung klärten wir auch, warum unser Javaneraffe „Anabolika“ einen großen Hintern klasse findet, wann Rote Pandas flirten und bei welchen Tieren die Damen die Hosen an haben. Selbstverständlich besuchten wir auch Tiere, die die Fortpflanzung durchaus auch ohne Männchen schaffen und andere, die gar nicht genug Männchen um sich haben können.


    » 2014

    Weihnachten im Zoo

    24.12.2014

    Am 24. Dezember wurde im Linzer Zoo wieder fleißig gebastelt: Mehr als 130 Kinder samt Begleitung verkürzten sich die Weihnachtszeit mit der Herstellung von Weihnachtsgeschenken für die Tiere. Hirsche, Esel, Erdmännchen, Burenziegen, Zwergziegen und die Nasenbären freuten sich über viele schmackhafte Geschenke und liebevoll eingepackte Päckchen. Natürlich durften die fleißigen Zoobesucher ihre Geschenke persönlich bei den Tieren abliefern und ihnen beim Auspacken zusehen. Der Bastel-Raum platzte zwischendurch fast aus allen Nähten, trotzdem konnte für alle fleißigen Hände eine Beschäftigung gefunden werden. Vielen Dank an alle Helfer!


    Der Nikolaus besucht den Zoo

    06.12.2014

    Am 6. Dezember kommt der Nikolaus! Natürlich durfte er auch im Linzer Zoo nicht fehlen und so verteilte er kleine Leckereien an die braven Kinder. Der Nikolaus begleitete die großen und kleinen Zoobesucher außerdem bei einer interessanten Führung quer durch den winterlichen Zoo.


    1. Advent im Zoo - Bratwürstelsonntag

    30.11.2014

    Bei dem mit Tannenzweigen, Geschenken und Strohsternen geschmückten Buffet im Linzer Tiergarten wurden auch in diesem Jahr wieder frische leckere Bratwürstel gegrillt und gegen eine freiwillige Spende mit Sauerkraut und heißem Tee an unsere Besucher verteilt. Das war die richtige Stärkung nach einem winterlichen Spaziergang durch den Zoo! Der Erlös kam zu 100% dem Zoo und seinen Tiere zugute.


    Halloween für Mensch und Tier

    26.10.2014

    Das Bastelprogramm „Halloween für Mensch und Tier“ am 26.10.2014 im Linzer Zoo war ein voller Erfolg! Unsere bastelbegeisterten Besucher schnitzten viele schaurige Halloween-Kürbisse mit gruseligem Inhalt über die sich die Zoobewohner selbstverständlich sehr freuten.

     

    Besonders die Hängebauchschweine und die Erdmännchen machten sich sofort über die Leckereien her! Bilder finden Sie auf der Facebook-Seite des Zoo Linz.


    Fotowettbewerb

    14.09.2014

    Die OÖN und der Zoo Linz suchten auch 2014 wieder die drei originellsten, lustigsten oder süßesten Tierfotos aus dem Zoo Linz.

     

    Die Jury - zusammengesetzt aus Fotografen, Tierliebhabern und Mitarbeitern des Zoos - hatten die schwere Aufgabe, aus den vielen Einsendungen drei Gewinnerbilder auszuwählen.

     

    Die Gewinner erhalten als Preis eine Stunde hautnahes Tiererlebnis mit den Zoobewohnern, bei der das eine oder andere Tier auch einmal in seinem Gehege besucht werden kann. 

     

    Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme und die vielen tollen Bilder!


    Tierpatentag

    07.09.2014

    Beim jährlichen Tierpatentag möchte sich der Zoo ganz herzlich bei den Tierpaten bedanken - ohne die Unterstützung ist es einem Verein wie dem Zoo Linz kaum möglich, einen reibungslosen Zoo-Ablauf auf die Beine zu stellen.

     

    Ein umfangreiches Spiel- und Spassprogramm erwartete an diesem besonderen Tag alle Tierpaten, aber natürlich auch alle anderen Zoobesucher, im Zoo Linz.


    Da wurden Geschenke für die Patentiere gebastelt und anschließend gemeinsam verteilt und es stand eine Kinderhüpfburg für alle Springbegeisterten bereit. Bei einer spannenden Führung konnte man die persönlichsten Geschichten über die Patentiere erfahren und sich beim Facepainting in ein lustiges Tier verwandeln lassen. Über die Möglichkeit eines Rittes auf einem Lama freiten sich vor allem die jungen Besucher.

     

    Ein ganz besonderer Programmpunkt war die Greifvogel-Präsentation mit anschließender Auswilderung: Vier Turmfalken und eine Waldohreule wurden bestaunt und freigelassen!


    Als Dankeschön für ihre Patenschaft erhielten alle Tierpaten an diesem Tag freien Eintritt. Für das leibliche Wohl sorgten Leberkäs-Semmerl - zur Verfügung gestellt vom Leberkas-Pepi!


    Nachtsafaris im Zoo

    29.08.2014

    Wie schon in den letzten Jahren waren die Nachtsafaris im Zoo Linz - die jeden Freitag im Juli und August im Linzer Zoo stattfinden - auch heuer wieder zur Gänzer ausgebucht. Selbst beim Zusatztermin konnten keine weiteren Anfragen mehr aufgenommen werden. Wegen des großen Erfolgens wird die Nachtsafari auch im nächsten Jahr wieder angeboten.

     

    Welche Tiere schlafen im Stehen oder mit offenen Augen? Wer schläft nur fünf Minuten pro Nacht und wer gleich 22 Stunden durchgehend? Was machen nachtaktive Tiere wenn sie nicht schlafen und können Tiere eigentlich träumen?
    Bei dieser exklusiven Nachtführung werden wir durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere pirschen und all diese Fragen sicher beantworten.

    Zusätzlich finden Sie mit uns gemeinsam noch zusätzlich heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben. Mit Ultraschalldetektoren werden dabei die Rufe der frei lebenden Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet und in für uns Menschen hörbare Töne umgewandelt. Ein spannender Einblick in das nächtliche Leben dieser außergewöhnlichen Tiere ist sicher.


    100.000ster Besucher

    29.08.2014

    Der Zoo Linz feierte seinen 100.000sten Besucher heuer so früh wie noch nie in der Geschichte des Linzer Tiergartens.

     

    Markus Kozeluha, samt der dreijährigen Tochter Anna knackten in diesem Jahr die magische 100.000-Besuchergrenze bereits im August. Auch die beiden Freunde von Herrn Kozeluha, Harald Tomsik und Harald Benisek ließen es sich nicht nehmen und waren gerne beim Fotoshooting im Erdmännchengehege dabei. Zu diesem freudigen Ereignis überreichte Geschäftsführerin Tanja Zizdai den Jubiläumsbesuchern einen farbenprächtigen Blumenstrauß, sowie einen Jahreskarten-Gutschein für den Zoo. Glückwünsche gab es auch von Seiten der Tiere – die gesamte Erdmännchengruppe samt der 5 erst wenige Wochen alten Jungtiere beschnüffelten, stellvertretend für die über 600 verschiedenen Tiere des Zoos die ungewöhnlichen Gäste in ihrem Gehege aufmerksam.

     

    „Bis jetzt war mein schönstes Zoo-Erlebnis einmal einen Affen zu streicheln, aber die hautnahe Begegnung mit den Erdmännchen topt das natürlich um Längen“, meint Herr Kozeluha nach der Begegnung mit den quirligen Erdmännchen begeistert.

     

    Auch der Präsident des Zoos, Mag. Christopher Böck, ist hocherfreut über die äußerst positive Zwischenbilanz im heurigen Jahr und freut sich auf hoffentlich weitere viele Besucher, die die Tiere auch im Herbst und Winter, 365 Tage im Jahr, beobachten können!

     

    Geschäftsführerin Tanja Zizdai ist stolz: „Dass der Zoo Linz dieses Jahr die 100.000 Besuchergrenze so früh knackt, ist ein Beweis dafür, dass sich der Zoo stetig weiterentwickelt und dies die zahlreichen Besucher auch zu schätzen wissen. Nicht zuletzt liegt das natürlich auch an den immer wieder neuen Attraktionen, wie zum Beispiel der Katta-Anlage die wir heuer eröffnet haben."

     

    Der Präsident des Zoos, Mag. Christopher Böck, ergänzt: "Der gesamte Vorstand ist stolz auf alle Mitarbeiter des Zoos! Ohne deren Fachkompetenz und den Einsatz für unsere Tiere, wäre der Erfolg längst nicht so groß. Wir hoffen, dass wir heuer noch mit der geplanten Haustieranlage starten können, bei der die Möglichkeit für die Besucher besteht, den Tieren noch näher zu kommen"
     


    Nacht der Familie

    11.07.2014

    Auch in diesem Jahr machte der Zoo bei der beliebten "Nacht der Familie" mit.

     

    Von 18:00 - 24:00 startete jede halbe Stunde eine Familienführung um zu klären, welche Tiere im Stehen oder mit offenen Augen schlafen, wer nur fünf Minuten pro Nacht schläft und wer gleich 22 Stunden im Land der Träume verbringt. Ab 21:15 Uhr suchten wir zusätzlich mit einem Detektor nach heimischen frei lebenden Fledermäusen.

     

    Leider machte uns ab 22:00 das Wetter einen Strich durch die Rechnung und meldete sich mit kräftigen Regengüssen zu Wort - das schreckte aber trotzdem viele Besucher nicht ab und ausgestattet mit Regenkleidung und Schirmen gingen insgesamt 525 Besucher auf die Suche nach den nachtaktiven Zoobewohnern.

     

    Vielen Dank fürs Mitmachen!


    Woche der Artenvielfalt

    17.05.2014

    WOCHE DER ARTENVIELFALT in ganz Österreich von 17. bis 25. Mai


    www.naturschutzbund.at/WdA

     

     

    Von 17. bis 25. Mai 2014 fand im Linzer Zoo zum fünften Mal die "Woche der Artenvielfalt" vom Naturschutzbund Österreich statt. Ganz nach dem Motto "Die Affen sind los!" drehte sich in diesem Jahr alles um die quirligen Tiere. Da am 9. Mai zusätzlich die neue Katta-Anlage im Zoo eröffnet wurde, hatten alle großen und kleinen Besucher viel zu tun: Insgesamt fünf verschiedene und zum Teil gefährdete Affen-Arten kann man im Linzer Zoo jetzt beobachten, und passend dazu gab es an den Wochenenden einige Stationen:

     

    Mit dem Forscherpass konnte man beim Affen-Quiz, beim Masken-Basteln, mit Ausmalbildern, beim Face-Painting, bei der Dschungel-Suche und beim Katta-Basteln Stempel sammeln und den vollen Pass bei der Kassa gegen eine kleine Belohnung einlösen.

    Trotz des nicht ganz optimalen Wetters durfte der Zoo an den beiden Wochenenden insgesamt etwa 2.500 Besucher begrüßen!


    Eröffnung der Katta-Anlage

    09.05.2014

    Am 9. Mai 2014 war es endlich so weit: Nach fast einjähriger Bauzeit und unzähligen Arbeitsstunden ist das Bauprojekt „Katta-Anlage“ nun endlich abgeschlossen. Der neue, naturnah gestaltete Lebensraum der Lemuren im Zoo Linz konnte eröffnet werden. Als besonderes Highlight der Katta-Anlage führt ein begehbarer Tunnel quer durch den neuen Lebensraum der Tiere, der es den Besuchern ermöglicht, einen ganz besonderen Blick in den Innenbereich, aber auch in die Außenanlage der quirligen Halbaffen zu werfen.

     

    Trotz ein paar Regenschauern feierten viele Besucher und geladene Gäste mit dem Linzer Zoo: Sowohl der Präsident des Zoo Linz, Mag. Christopher Böck, als auch Bürgermeister MMag. Klaus Luger und Vizebürgermeister Mag. Bernhard Baier so wie Geschäftsführerin Mag. Tanja Zizdai fanden stolz lobende Worte und schnitten feierlich das rote Band zum Tunnel durch.

     

    Nach dem Festakt stand für alle Gäste und Besucher ein leckeres Obst-Buffet samt Getränken bereit, für den großen Hunger gab es Brathähnchen und als Nachspeise ein leckeres Eis!

     

    Alle Kattas haben übrigens schon einen Paten gefunden - wir danken herzlichst für die Unterstützung!


    OsterEI und OsterHASE

    20.04.2014

    An Ostern war im Zoo Linz so Einiges los - da wurden fantasievolle Ostereier bemalt, leckere Nester für unsere Zoobewohner gebastelt und ein bunter Fensterschmuck hergestellt!

    Bei der "Erdmännchensuche" wurden alle versteckten Tiere erfolgreich wieder gefunden, und auf die fleißigen Spürnasen wartete eine kleine Belohnung.

    Mehrere hundert bunte Ostereier, die bei den festlich geschmückten Osterhasen verschenkt wurden, waren am Ostermontag-Nachmittag ausnahmlos aufgegessen und das wunderschöne Wetter machte aus dem österlichen Zoobesuch einen perfekten Ausflug.

    Viele Kinder nahmen natürlich auch am Malwettbewerb teil: Wir gratulieren den Gewinnern Marlene B., Tobias S. und Christoph K. - Euer plüschiger  Preis ist schon zu euch unterwegs!


    Rätselsafari durch den Zoo

    23.02.2014

    Von 15. bis 23. Februar kamen viele junge Hobby-Detektive in den Linzer Zoo um bei einer spannenden Rätselsafari mit zu machen. Das diesjährige Semesterprogramm - begleitet von herrlichem Wetter - wurde zu einem der erfolgreichsten Ferienprogramme im Zoo: Mehr als siebenhundert Rätselbögen wurden ausgegeben, die Fragen beantwortet und dann konnten sich die erfolgreichen Detektive mit dem richtigen Lösungswort eine kleine Belohnung abholen.

    Wer wollte, konnte zusätzlich an einem Gewinnspiel mitmachen. Der Hauptpreis: Die Teilnahme an einer Nachtführung im Zoo Linz für einen erfolgreichen Detektiv samt Famile!

    Nach der Ziehung steht jetzt fest: Gewonnen hat Vanessa H. aus Plesching! Herzlichen Glückwunsch!

     

     


    Valentinstag im Zoo

    14.02.2014

    Am 14. Februar war es wieder so weit - Valentinstag im Zoo!
    Um 14:00 starteten wir unsere „Tour d`amour“, um Licht in das Liebesleben der Zootiere zu bringen: Treue bis in den Tod, Rivalenkämpfe, Liebeslieder, Damenwahl, Partnertausch und Machos… das Liebesleben der Tiere verblüfft selbst Biologen! Natürlich kamen auch spannende Stories über die unterschiedlichen Arten der Liebe im Tierreich zur Sprache und man durfte über die ausgefallenen Strategien und bizarren Tricks so mancher Arten staunen.
    Bei dieser Liebes-Führung klärten wir auch, warum unser Javaneraffe „Anabolika“ einen großen Hintern klasse findet, wann Rote Pandas flirten und bei welchen Tieren die Damen die Hosen an haben. Selbstverständlich besuchten wir auch Tiere, die die Fortpflanzung durchaus auch ohne Männchen schaffen und andere, die gar nicht genug Männchen um sich haben können.
     


    » 2013

    Geschenke basteln für die Zootiere

    24.12.2013

    Am 24. Dezember wurde im Linzer Zoo fleißig gebastelt: Über Einhundert Kinder samt Begleitung verkürzten sich die Weihnachtszeit mit der Herstellung von Weihnachtsgeschenken für die Tiere. Hirsche, Esel, Erdmännchen, Burenziegen, Zwergziegen und die Nasenbären freuten sich über viele schmackhafte Geschenke und liebevoll eingepackte Päckchen. Natürlich durften die fleißigen Zoobesucher ihre Geschenke persönlich bei den Tieren abliefern und ihnen beim Auspacken zusehen.


    Der Nikolaus im Zoo

    06.12.2013

    Auch heuer kam am 6. Dezember der Nikolaus in den Linzer Zoo und verteilte kleine Leckereien an die braven Kinder. Bei teilweise dichtem Schneefall begleitete der Nikolaus die großen und kleinen Zoobesucher außerdem bei einer interessanten Führung quer durch den winterlichen Zoo.


    100.000 Besucher

    28.10.2013

    Der Zoo Linz feierte seine 100.000sten Besucher!

    Die Linzer Trude, Norbert und Sabine Nimmervoll mit Tochter Lilli knackten im heurigen Jahr die magische 100.000-Besuchergrenze. Zu diesem freudigen Ereignis überreichte Geschäftsführerin Tanja Zizdai den Jubiläumsbesuchern einen farbenprächtigen Blumenstrauß, sowie einen Jahreskarten-Gutschein für den Zoo. Glückwünsche gab es auch von Seiten der Tiere – die zwei Zwergeseldamen Jutta und Jenny samt Eseljungem Moritz durften die überraschten Gäste stellvertretend für die über 600 verschiedenen Tiere des Zoo Linz bei der Kassa begrüßen.

     


    Herbstlaubbasteln

    26.10.2013

    Wenn der Herbst die Landschaft in ein Farbenmeer aus bunten Blättern taucht, veranstaltet der Zoo Linz wieder sein alljährliches Herbstlaubbasteln am Nationalfeiertag. An diesem Tag sind die kleinen Besucher eingeladen aus mitgebrachtem oder im Zoo gesammeltem Herbstlaub ein schönes buntes Bild zu basteln.

    Auch in diesem Jahr wurden wieder viele herbstliche Bilder gemalt, geklebt und gebastelt! Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden! Alle Bilder werden natürlich wieder für die Besucher ausgestellt und unter allen teilnehmenden Kindern werden tolle Preise verlost.


    Welttierschutztag

    04.10.2013

    Auch heuer stand der Welttierschutztag im Zoo Linz natürlich wieder ganz im Zeichen des Tierschutzes. An einigen Infoständen stellten diverse Organisationen von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Zoo Linz ihre Arbeit vor.

     

    Dabei war zum Beispiel das Team des Vereines "Streunerkatzen OÖ", das neben vielen interessanten Informationen auch einige lustige Bastelmöglichkeiten für Kinder bereit hielt, der Landes-Tierschutzverein OÖ, die Tiertafel und Patrick Egeward, der natürliche Hundenahrung präsentierte. Gemeinsam standen alle den großen und kleinen Besuchern passend zum jeweiligen Tierschutzthema für Fragen zu Verfügung.

     

    Als künstlerisches Highlight präsentierte die Wiener Malerin Mag. Nimue Fichtenbauer ihre abstrakt-gegenständliche Acrylmalerei. Die Ausstellung trägt den Namen “Aug in Aug mit dem Tiger“ und zeigte Originalbilder, Acrylglasdrucke und die neue Kunstedition 2014.

     

    So wurde den Zoobesuchern die wichtige und tatkräftige Arbeit dieser zum Großteil ehrenamtlichen Helfer auf spielerische und unterhaltsame Art und Weise näher gebracht.


    Internationaler Roter Panda Tag

    21.09.2013

    Der Rote Panda ist durch den Verlust des Lebensraumes und die Wilderei gefährdet. So ist es zum Beispiel in China Tradition, dass der Bräutigam bei der Hochzeit das Fell der Tiere trägt. Der Schwanz wird zur Herstellung von Hüten, Pinseln und Staubwedeln genutzt. Auch die Abholzung der Wälder macht dem roten Panda schwer zu schaffen.

     

     

    Die IUCN (International Union for Conservation of Nature) stuft den Roten Panda als gefährdet ein und schätzt den Weltbestand auf weit weniger als 10.000 Tiere.

     

     

    An diesem Wochenende machte der Linzer Zoo seine Besucher im Zuge des "Internationalen Roten Panda Tages" mit einer Info-Mappe spielerisch auf die Gefährdung der roten Pandas aufmerksam. Jede Familie bekam bei der Kassa eine Infobroschüre mit vielen spannenden Informationen über den Roten Panda, einer Maske zum selber Basteln, einem Labyrinth, Ausmalbildern, und vielen mehr!


    Nacht der Familie

    12.07.2013

    "Nacht der Familie"

     

    Jede halbe Stunde Familienführungen (Beginn der ersten Führung 18:15 Uhr, letzte um 23:15 Uhr)

     

    Welche Tiere schlafen im Stehen oder mit offenen Augen? Wer schläft nur fünf Minuten pro Nacht und wer gleich 22 Stunden durchgehend? Was machen nachtaktive Tiere wenn sie nicht schlafen und können Tiere eigentlich träumen?
    Bei dieser exklusiven Nachtführung werden wir durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere pirschen und all diese Fragen sicher beantworten.


    Ab 21:15 Uhr finden Sie mit uns gemeinsam noch zusätzlich heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben. Mit Ultraschalldetektoren werden dabei die Rufe der frei lebenden Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet und in für uns Menschen hörbare Töne umgewandelt. Ein spannender Einblick in das nächtliche Leben dieser außergewöhnlichen Tiere ist sicher.

     

    Insgesamt besuchten in Rahmen der "Nacht der Familie!" fast 800 Besucher den Zoo und kamen in den Genuss einer Nachtsafari! Vielen Dank fürs Mitmachen!


    Nachtsafari durch den Zoo

    05.07.2013

    Auch heuer waren die Nachtsafaris, die jeden Freitag im Juli und August im Linzer Zoo stattfinden, nach kurzer Zeit wieder vollkommend ausgebucht. Wegen des großen Interesses wurden soagr zwei Zusatztermine im September angeboten, die ebenfalls aus allen Nähten platzten.
     

    Welche Tiere schlafen im Stehen oder mit offenen Augen? Wer schläft nur fünf Minuten pro Nacht und wer gleich 22 Stunden durchgehend? Was machen nachtaktive Tiere wenn sie nicht schlafen und können Tiere eigentlich träumen?
    Bei dieser exklusiven Nachtführung werden wir durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere pirschen und all diese Fragen sicher beantworten.

    Zusätzlich finden Sie mit uns gemeinsam noch zusätzlich heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben. Mit Ultraschalldetektoren werden dabei die Rufe der frei lebenden Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet und in für uns Menschen hörbare Töne umgewandelt. Ein spannender Einblick in das nächtliche Leben dieser außergewöhnlichen Tiere ist sicher.


    Erneuter Pandanachwuchs

    16.06.2013

    Nachdem der Linzer Tiergarten bereits letztes Jahr als erster Zoo in Oberösterreich die stark bedrohten roten Pandas nachzüchten konnten, kann man sich auch heuer wieder über einen erneuten Zuchterfolg freuen. Diesmal handelt es sich um ein Pandabären- Pärchen.

    Aufgrund der starken Gefährdung der roten Pandas in freier Wildbahn, vor allem durch die Zerstörung des Lebensraums, werden rote Pandas im so genannten EEP (europäisches Erhaltungszuchtprogramm) geführt. Im besten Fall führt ein EEP dazu, dass in den Zoos eine gesunde, sich selbst erhaltende Population besteht und zusätzlich Tiere wieder ausgewildert werden können, um die wild lebende Populationen zu unterstützen oder neu aufzubauen.

    Auch unsere roten Pandas spielen hierbei eine wichtige Rolle. In Zoos besteht für viele Menschen die einzige Möglichkeit diese Wildtiere hautnah zu erleben. Beobachtet man die roten Samtpfoten bei ihrer Lieblingsbeschäftigung, dem Bambusfressen, kann man sich ihrem Charme kaum verwehren. „Wir brauchen Zoos, um Tiere kennen und buchstäblich „begreifen“ zu lernen und dann schützen zu können und auch zu wollen. Durch den Besuch in Tiergärten können die Menschen für den Wert von Tier- und Naturschutz sensibilisiert werden.“, so der Präsident des Linzer Tiergartens, Mag. Christopher Böck.

    Zoos beteiligen sich nicht nur an Erhaltungszuchtprogrammen, auch Wiederansiedlungsprogramme und Artenschutzprogramme zählen zu den Aufgaben moderner Tiergärten.

    Von all dem Trubel bekommt der Linzer Pandanachwuchs mit seinen knapp 6 Wochen allerdings noch nicht viel mit. Noch etwa 2 Monate lang werden sie in der sicheren Wurfbox verbleiben, wo sie liebevoll von ihrer Mutter umsorgt werden. Erst dann werden sie auch für die Besucher sichtbar sein. „Wir hoffen natürlich, dass alles klappt. Leider ist auch bei der beste Betreuung nicht garantiert, dass es beide Jungtiere schaffen. In der Natur liegt die Jungtiersterblichkeit sogar bei 80%“, mahnt Geschäftsführerin und zoologische Leiterin Mag. Tanja Zizdai. Dass ein Jungtier vom letzten Jahr allerdings bereits in Frankreich einen neuen Partner gefunden hat und dort hoffentlich für gesunden Nachwuchs sorgt, ist aber ein großer Grund zur Freude.


    Familientag der TOP-Tierparke

    15.06.2013

    Am 15. Juni fand in den TOP-Tierparken Österreichs wieder der Familientag statt. In jedem Park erwarteten die Besucher besondere Attraktionen, wie zum Beispiel bei uns im Zoo Linz. Hier konnten die kleinen Zoobesucher bei einer Rätsel-Ralley spannende Fragen über die Linzer Zootiere beantworten und damit ihren Spürsinn beweisen. Natürlich gab es für alle Kinder eine kleine Belohnung.


    Woche der Artenvielfalt

    26.05.2013

    WOCHE DER ARTENVIELFALT in ganz Österreich von 18. bis 26. Mai

     

    Erfahren Sie mehr unter:
    www.naturschutzbund.at/WdA

     

    Von 18. bis 26. Mai 2013 nahm der Zoo Linz bei der heuer zum vierten Mal statt findenden „Woche der Artenvielfalt“ vom Naturschutzbund Österreich teil. Unter dem Motto „Schildkröten – gepanzerte Überlebenskünstler“ gab es viel über die interessanten Reptilien zu erfahren. Besonders über die vom Aussterben bedrohte Europäische Sumpfschildkröte – die einzige in Österreich heimische Schildkrötenart – konnte man sich bei einer Ausstellung erkundigen und an der extra gebauten Anlage kleine Baby-Sumpfschildkröten ansehen, die kaum größer als ein Ein-Euro-Stück sind.


    An den Wochenenden durften sich außerdem besonders die Kinder über ein vielfältiges Programm zum Thema Schildkröte freuen: Mit einem Forscherausweis ausgestattet, konnten sich die Nachwuchs-Wissenschaftler im ganzen Zoo an verschiedenen Stationen Stempel verdienen: Für die kleineren Besucher gab es Bilder zum Ausmalen, Malen nach Zahlen und ein kniffliges Labyrinth. Die größeren Kinder konnten mit einem Quiz und einem „Richtig oder falsch?“ - Spiel ihr Wissen unter Beweis stellen. Auch der Malwettbewerb war ein voller Erfolg. Für den voll gestempelten Forscherpass durften sich die Kinder schließlich ein kleines Stofftier und etwas Süßes abholen.


    Gewinner Fotowettbewerb

    17.05.2013

    Heute durften die Sieger des diesjährigen Fotowettbewerbes endlich ihren Preis einlösen und fotografierten die Linzer Zootiere aus einer völlig anderen Perspektive als sonst - nämlich ganz aus der Nähe in den Anlagen!

     

    Gertraud Sonntag und Mariam Hoffbauer besuchten die tiereischen Bewohner bei einem einstündigen Tiererlebnis und konnten so auf Tuchfühlung mit den Sika-Hirschen, den Spornschildkröten, den Nasenbären, den Ziegen und den Zwergschafen gehen.

     

    Besonders die zutraulichen Nasenbären haben es den Fotografinnen angetan und es entstanden wunderbare und lustige Bilder.

     

    Der Zoo bedankt sich nochmal bei allen Teilnehmern und gratuliert den Gewinnern!


    Wunschkind verlässt den Zoo

    26.04.2013

    Am 26.4.13 war für die junge Rote Panda-Dame „Naoki“ des Zoos in Linz ein ganz besonderer Tag gekommen. Nachdem Sie vor über 9 Monaten im Tiergarten am Pöstlingberg geboren wurde, zog Sie in den Zoo von Le Pal, Frankreich, um. Dort wartete bereits ein Panda-Männchen auf die exotische Oberösterreicherin.
    Naoki ist ein absolutes Wunschkind und eine Sensation, denn sie war der erste Panda-Nachwuchs in Oberösterreich.
    Der rote Panda zählt zu den stark gefährdeten Tierarten. Heute leben weniger als 2.500 fortpflanzungsfähige Tiere an den Hängen des Himalajagebirges in Asien. Die Zerstörung ihres Lebensraumes durch Wilderei und Abholzung so wie Überweidung setzt ihnen sehr zu. Weltweit gibt es nur mehr etwa 400 fortpflanzungsfähige rote Pandas in Zoos, weshalb sich auch der Zoo Linz an der Erhaltungszucht (EEP- Europäisches Erhaltungszuchtprogramm) dieser Tiere beteiligt.
    Das Europäische Erhaltungszuchtprogramm (EEP) ist ein zoo-übergreifendes Projekt zur gezielten und koordinierten Zucht von in Zoos gehaltenen Tierarten. Im Rahmen der EEP wird jede Tierart von einem Zoo betreut: Ein Koordinator führt das Zuchtbuch der Population. Er gibt Empfehlungen zur Verpaarung einzelner Tiere, um zu vermeiden, dass miteinander verwandte Tiere zusammengeführt werden. Die an dem EEP beteiligten Zoos verzichten bei den betreffenden Arten auf ihre Besitz- und Verfügungsrechte und dienen als Halter einzig und allein dem erhalt der Tierart.


    Fotowettbewerb im Zoo Linz

    21.04.2013

    Von 22. März bis 21. April gab es im Linzer Zoo den Fotowettbewerb "Der beste Schnappschuss gewinnt".

     

    Kinder und Erwachsene wurden in Zusammenarbeit mit den Oberösterreichischen Nachrichten dazu aufgerufen, den Fotoapparat zu schnappen, während des Besuches die Linzer Zootiere zu fotografieren und das bestes Foto einzusenden.


    Die drei originellsten, lustigsten oder süßesten Fotos gewannen und erhielten als Preis eine Stunde hautnahes Tiererlebnis mit unseren Zoobewohnern, bei der das eine oder andere Tier auch mal IN dessen Gehege besucht werden konnte.

     

    Unser Gewinnerfoto kam von Herrn Ing. Heisler, Platz zwei belegte Frau Mariam Hofbauer und Platz drei ging an Frau Gertraud Sonntag! Die Fotos können bis 13. Mai im Ausstellungsraum des Zoo Linz bewundert werden.

     

    Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich und bedanken uns bei allen Teilnehmern für die zahlreichen Einsendungen!


    Fotowettbewerb im Zoo Linz

    21.04.2013

    „Der beste Schnappschuss gewinnt – Fotowettbewerb“

    SA, 23. März bis SO, 21. April


    (Osterferien-)Programm für Kinder und Erwachsene

     

    Schnapp dir deinen Fotoapparat, fotografier während der Osterferien die Linzer Zootiere und schicke uns dein bestes Foto. Vielleicht erwischt du ja gerade ein Jungtier beim Luftsprünge machen, die Erdmännchen beim spielerischen Kräftemessen, die Schildkröten beim Sonnenbaden oder die Äffchen beim Kuscheln.

    Die drei originellsten, lustigsten oder süßesten Fotos gewinnen und die besten Fotografen erhalten als Preis eine Stunde hautnahes Tiererlebnis mit unseren Zoobewohnern, bei der das eine oder andere Tier auch mal IN dessen Gehege besucht werden kann.

    Das Foto bitte per Mail mit Name und Alter des Fotografen an office@zoo-linz.at senden oder gleich hochladen auf nachrichten.at/gewinnspiele. Einsendeschluss ist der 21. April 2013.

    Die besten Fotos werden von 22. April bis 12. Mai im Zoo ausgestellt.

    Mit der Teilnahme stimmst du der kostenfreien weiteren Verwendung und Veröffentlichung deiner Fotos durch den Zoo Linz zu.


    Ouessantschafe im Zoo Linz

    02.04.2013

    Seit Anfang April beherbergt der Zoo Linz die kleinste Schafrasse der Welt! Die vier Ouessantschafe - ein Bock und drei Auen - teilen sich eine Anlage mit den Zwergziegen und den Walliser Ziegen und freuen sich schon auf viele Besucher!
    Ouessantschafe (auch: bretonische Zwergschafe) kommen ursprünglich von der baumlosen, französischen Insel „Île d’Ouessant“, und werden nicht größer als 50 cm. Die schönen geschwungenen Hörner besitzen bei Ouessants nur die Böcke, Auen haben oft nur einen kaum sichtbaren Hornansatz. Die Lämmer wiegen bei der Geburt meist nicht mehr als 1-2kg und werden von den Müttern liebevoll umsorgt.
     


    OsterEI und OsterHASE

    31.03.2013

    Auch wenn der Ostersonntag heuer etwas kalt und verschneit war, trauten sich einige Besucher zum Osterprogramm in den Zoo Linz!
    Am Ostermontag lockte der Sonnenschein hingegen fast 1.000 Besucher zur Erdmännchensuche, dem Malwettbewerb, dem Osternester-Basteln für unsere Zootiere, der Greifvogelauswilderung, der Ausstellung „Tier auf Papier“ und natürlich zu unseren Tieren!
    Wir bedanken uns bei allen großen und kleinen Besuchern fürs Mitmachen! Die durchaus gelungenen Fotos der Greifvogel-Auswilderung, dem Malwettbewerb und der Vernissage finden Sie auf www.facebook.com (Zoo Linz)
     


    Okawango bekommt Gesellschaft

    06.02.2013

    Am 06.02.2013 war es nun endlich soweit und unser Zebrahengst „Okawango“ bekam Gesellschaft von der Esel-Dame „Neele“ aus Wels. Bis der Zoo Linz über die zukünftige Zebrahaltung entschieden hat und da der junge Hengst, als Herdentier, die Zeit nur ungern alleine in seiner Anlage verbringt, wurde ihm für die nächsten Wochen die noch recht junge Eselstute zur Seite gestellt. Die anfänglich etwas schüchterne Eseldame hat sich mittlerweile gut eingelebt und fühlt sich sichtlich wohl. Wir sind daher sicher, dass die beiden schon bald gemeinsam für die Besucher auf der Anlage zu sehen sein werden.


    Ziegen-Nachwuchs

    31.01.2013

    Schon Ende Jänner durfte der Zoo Linz dieses Jahr den ersten Nachwuchs begrüßen: Die afrikanische Zwergziege „Viola“ brachte ein gesundes Zwillingspärchen zur Welt. Bereits wenige Stunden nach der Geburt erkundeten die beiden das erste Mal ihren Stall. Auch Zwergziege „Bea“ erfreute die Mitarbeiter mit einem gesunden Bock. Er und seine Halbgeschwister werden schon in wenigen Wochen mit den anderen Ziegen und hoffentlich weiteren Jungtieren vergnügt durch die Anlage hüpfen!


    » 2012

    Weihnachten im Zoo

    27.12.2012

    Auch heuer wurde am 24. Dezember wieder fleißig gebastelt. Nicht nur um die Wartezeit bis zum Christkind zu verkürzen, auch die Tiere sollten heuer wieder kleine Geschenke von den Zoobesuchern erhalten. Es wurden Socken mit Mehlwürmern, Obst und Gemüse für die Erdmännchen gestopft und auch Alpaka, Esel und Hirsch freuten sich über ihren mit Obst behängten Christbaum. Nach dem Basteln durften die kleinen Zoobesucher dann ihre Meisterwerke an die Zoobewohner verteilen und durften so einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Zoos werfen.


    Taufe und Patenschaftsübernahme der Roten Panda Jungtiere

    27.11.2012

    Gestern Nachmittag wurde der jüngste Stolz des Zoo Linz, zwei Rote Panda Jungtiere, im Beisein des Linzer Bürgermeisters Franz Dobusch, sowie Nationalrätin Ruperta Lichtenecker, offiziell auf die Namen „Naomi“ und „Naoki“ getauft. Der Namensvorschlag kam von Frau Edith Hiller aus Linz, die sich die Taufe natürlich nicht entgehen ließ und zusammen mit Präsident Christopher Böck, Direktorin Juliane Thurner, den Zoo-Mitarbeitern, sowie zahlreichen Zoobesuchern den frechen Pandazwillingen an diesem wichtigen Tag zur Seite stand.

     

    „Für uns ist dieser Zuchterfolg besonders wichtig, da Rote Pandas mittlerweile zu den stark gefährdeten Tierarten zählen. In ihrer Heimat Asien setzen ihnen die Zerstörung ihres Lebensraums durch Wilderei, Abholzung und Überweidung stark zu“, so Präsident Christopher Böck. Mittlerweile gibt es deshalb schätzungsweise nur mehr etwa 2.500 fortpflanzungsfähige Rote Pandas in freier Wildbahn. Auch in den Zoos werden weltweit nur ca. 200 fortpflanzungsfähige Paare gehalten, weshalb jeder Nachwuchs großen Erfolg bedeutet.

     

    Bürgermeister Dobusch übernahm auch gleich die Patenschaft für die Linzer Pandas, während diese sich vom gestrigen Rummel und ihrer zukünftigen Aufgabe, den Bestand ihrer Art zu gewährleisten, absolut nicht beeindrucken ließen – der angebotene Bambus war für die beiden viel interessanter.
     


    Weihnachtsprogramm 2012

    20.11.2012

     „Bratwürstel-Adventsonntage“ und „Weihnachtsmarkt"

    SO, 2., 09., 16. und 23. Dez., 11 - 15 Uhr

    Sie wollen sich nach einem gemütlichen winterlichen Spaziergang durch den Zoo aufwärmen und stärken? Unsere Mitarbeiter verwöhnen Sie gerne mit leckeren Bratwürsteln und heißem Tee.
    Kosten: 1 Paar Bratwürstel mit Sauerkraut und Brot 2,50 €; Tee 0,50 €

     

    Auch in diesem Jahr können im Zoo Linz an den Adventsonntagen nicht nur Adventgestecken, Adventkränzen und Krippen, sondern auch leckere Kekse erworben werden.

     


    „Nikolaus und Krampus besuchen den Zoo“                                  

    SO, 2. Dez., 13 - 15 Uhr

    Familienprogramm und -führung

    Nikolaus und Krampus höchstpersönlich besuchen an diesem besonderen Tag den Zoo, verteilen Leckereien an die kleinen und großen Zoobesucher und begleiten diese auf einer interessanten Führung quer durch den Zoo.

    Keine Anmeldung erforderlich!

    Programm findet bei jedem Wetter statt.

     


    „Basteln für die Zootiere“                                                                 

    MO, 24. Dez., 10 - 13 Uhr

    Kinderprogramm

    Um den kleinen Zoobesuchern die lange Wartezeit bis zum Christkind zu verkürzen und weil sich auch Zebra, Erdmännchen, Alpaka und Co. über eine Weihnachtsüberraschung freuen, wollen wir auch heuer wieder aus vielen köstlichen Leckereien Geschenke für einige Zoobewohner basteln und diese anschließend gemeinsam verteilen.
    Zur Stärkung und zum Aufwärmen können sich Groß und Klein zusätzlich von unseren Mitarbeiter mit schmackhaften Bratwürsteln und heißem Tee verwöhnen lassen.
    Kosten: 1 Paar Bratwürstel mit Sauerkraut und Brot 2,50 €; Tee 0,50 €

    Keine Anmeldung erforderlich!

    Programm findet bei jedem Wetter statt.


    Wir bitten zu beachten, dass der Zoo Linz am 24. und 31. Dez. nur bis 14:00 Uhr geöffnet hat (Einlass bis 13:00 Uhr)!


    Rote Panda Taufe

    19.11.2012

    Wir möchten alle Zoofreunde ganz herzlich zur Taufe unseres diesjährigen und allerersten Nachwuchses der Roten Pandas einladen.
    Am Montag den 26. November 2012 um 14:00 Uhr im Zoo Linz, Windflachweg 1, 4040 Linz wollen wir feierlich, zusammen mit unserem Medienpartner „HEUTE“, sowie den Gewinnern des Namenvotings, den beiden süßen Zwillingen die Namen „Naomi“ und „Naoki“ geben.

    Wir freuen uns über viele Mitfeiernde!
     


    Herbstlaubbasteln

    16.10.2012

    FR, 26. Oktober, 11:00 – 15:00 Uhr

    Kinderprogramm

     

    Wenn der Herbst die Landschaft in ein Farbenmeer aus bunten Blättern taucht, veranstaltet der Zoo Linz wieder sein alljährliches Herbstlaubbasteln am Nationalfeiertag. An diesem Tag sind die kleinen Besucher eingeladen aus mitgebrachtem oder im Zoo gesammeltem Herbstlaub ein schönes buntes Bild zu basteln. Alle Bilder werden natürlich wieder für die Besucher ausgestellt und unter allen teilnehmenden Kindern werden tolle Preise verlost.

     

    Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich!


    Welttierschutztag

    18.09.2012

    DO, 04. Oktober, 11:00 – 17:00 Uhr

    Familienprogramm

     

    Heuer steht der Welttierschutztag im Zoo Linz ganz im Zeichen der Tierschutzvereine.

    Zahlreiche Tierschutzorganisationen wie beispielsweise der Fledermausschutz, die Igelhilfe, Tierrettung, Greifvogelstation, sowie der Tierschutzombudsmann für das Bundesland Oberösterreich Mag. Dieter Deutsch, haben sich bereit erklärt am Donnerstag den 4. Oktober von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Zoo Linz ihre Arbeit vorzustellen. Gemeinsam werden sie mit den großen und kleinen Besuchern passend zum jeweiligen Tierschutzthema basteln und spielen und für jede Frage zum Thema Tierschutz zur Verfügung stehen. So wird die wichtige und tatkräftige Arbeit dieser zum Großteil ehrenamtlichen Helfer den Zoobesuchern auf spielerische und unterhaltsame Art und Weise allen Interessierten näher gebracht.

     

    Möchtest du eine lustige Schlange basteln oder bei einem spannenden Schätzspiel mitmachen? Kannst du knifflige Fragen zu den Greifvögeln beantworten oder weißt du warum Fledermäuse geschützt sind? Oder hattest du schon immer eine Frage zu einem bestimmten Tierschutzthema? Die Vertreter der verschiedensten Vereine werden dir gerne mit Rat und Tat zur Seite stehen. Für alle kleinen Zoobesucher gibt es an der Zookassa zusätzlich ein süßes Willkommensgeschenk und ein tolles Poster vom Roten Panda geschenkt (nur solange der Vorrat reicht).

     

    Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich!


    Erstmals Pandanachwuchs in Oberösterreich

    09.09.2012

    Im Mai 2010 übersiedelte die Rote Pandadame Lim, eine waschechte Niederländerin, nach Linz zu Lao, dem bis dahin allein lebenden Pandamännchen. Lim war jung (geb. 2009), frech und zeigte dem eher schüchternen etwas älterem Lao (geb. 2004) sofort, dass sie die neue Chefin des Geheges war. Lao blühte förmlich auf und wurde mit ihr als Partnerin zutraulicher, aufgeweckter. Obwohl die Beiden von Anfang an sehr gut miteinander harmonierten wurde es 2011, da Lim noch sehr jung war, mit dem Nachwuchs leider noch nichts.

     

    2012 ist für den Zoo Linz nun einer der größten Wünsche in Erfüllung gegangen. Lao und Lim haben es geschafft und gleich zwei entzückende Babys bekommen. Eine Sensation für den Zoo, schließlich sind es die ersten Pandababys in Linz, genauer gesagt sogar die ersten Pandababys in Oberösterreich. In den letzten Jahren hatte in Österreich nur der Zoo Salzburg Erfolg bei der Nachzucht der Roten Pandas (weitere Halter von Roten Pandas, jedoch ohne Nachwuchs sind lediglich der Tiergarten Schönbrunn und der Zoo Schmiding). Da es allgemein nur mehr sehr wenig Pandas gibt, besonders natürlich in freier Wildbahn, ist jeder Nachwuchs für den Erhalt der Art unglaublich wichtig und von großer Bedeutung.

     

    Rote Pandas zählen zu den stark gefährdeten Tierarten und leben heute nur noch an den Hängen des Himalajagebirges in Asien. Wilderei, Abholzung und Überweidung ihres Lebensraumes durch Nutztiere haben ihnen stark zugesetzt.
    Schätzungsweise weniger als 2.500 fortpflanzungsfähige Rote Pandas gibt es noch in freier Wildbahn. In Zoos werden weltweit derzeit ca. 400 fortpflanzungsfähige Pandas gehalten. Der Zoo Linz beteiligt sich deshalb an der Erhaltungszucht und dem EEP (siehe Europäisches Erhaltungszuchtprogramm
    unten) dieser stark gefährdeten Tierart.

     

    Ganze drei Monate bleiben junge Pandas nur in ihrer Nistbox und lassen sich von der Mutter umsorgen. Die zwei kleinen flauschigen Pandas in Linz sind jetzt ca. drei Monate alt und werden schon bald ihr Gehege erkunden und neugierig durchs Gehege klettern, wo sie dann auch für die Besucher zu beobachten sind. Welches Geschlecht die beiden haben ist derzeit noch nicht bekannt.


    Europäisches Erhaltungszuchtprogramm (EEP)

     

    EEP sind ein zoo-übergreifendes Projekt zur gezielten und koordinierten Zucht von in Zoos gehaltenen Tierarten. Das ursprüngliche Ziel war, diese Tierarten auch ohne weiteren Erwerb von Wildfängen dauerhaft mit ausreichender genetischer Diversität in den Zoos zu erhalten. Seit den 1990er Jahren verschiebt sich der Schwerpunkt mehr und mehr zur Erhaltung vom Aussterben bedrohter Arten aus Artenschutz-Gründen.
    Die ersten Projekte wurden 1985 gestartet.

     

    Im Rahmen der EEP wird jede Tierart von einem Zoo betreut: Der lokale Koordinator führt das Zuchtbuch der Population. Er gibt Empfehlungen zur Verpaarung einzelner Tiere, um einen optimalen Genpool aufrecht zu erhalten.
    Der Koordinator bestimmt auch, welche Tiere wegen Inzuchtgefahr nicht zusammengeführt werden dürfen. Er kann auch neue Gruppen zusammenstellen und den Austausch zwischen den beteiligten Züchtern organisieren.
    Zurzeit gibt es über 150 EEP. Sie kümmern sich mehrheitlich um die Erhaltung von Säugetieren, aber auch Vögel, Amphibien, Reptilien, Fische und Wirbellose werden gezüchtet.
    Im besten Fall führt ein EEP dazu, dass in den Zoos eine gesunde, sich selbst erhaltende Population besteht und zusätzlich Tiere wieder ausgewildert werden können, um die wild lebende Populationen zu unterstützen oder neu aufzubauen.

     

    Die an dem EEP beteiligten Zoos verzichten bei den betreffenden Arten auf ihre Besitz- und Verfügungsrechte. Sie sind dann nur noch Halter der dem EEP angehörenden Tierarten.
     


    Tierpatentag

    03.09.2012

    SO, 9. September, 11 - 17 Uhr

    Familienprogramm und -führung

      

    Ein umfangreiches Spiel- und Spassprogramm erwartet an diesem besonderen Tag alle Tierpaten, aber natürlich auch alle anderen Zoobesucher, im Zoo Linz.

     

    Da werden Geschenke für die Patentiere gebastelt und anschließend gemeinsam verteilt und es steht eine Kinderhüpfburg für alle Springbegeisterten bereit. Bei einer spannenden Führung kann man die persönlichsten Geschichten über die Patentiere erfahren und sich beim Facepainting in ein lustiges Tier verwandeln lassen.

    Als besonderes Special dürfen Kinder von 13:00 bis 16:00 Uhr den aufregenden Ritt auf einem flauschigen Lama genießen.

      

    Als Dankeschön für ihre Patenschaft erhalten alle Tierpaten an diesem Tag freien Eintritt und eine kleine Überraschung (zur Verfügung gestellt von den Pächtern des ÖBB Bahnhof Center – Tierpaten der Antilope Zuri).

      

    Keine Anmeldung erforderlich!


    "Nachtsafari durch den Zoo"

    26.06.2012

    jeden FR im Juli/August, 21 - 22:30 Uhr
    FR, 06., 20., 27. Juli und 03., 10., 17., 24. August

     

    Welche Tiere schlafen im Stehen oder mit offenen Augen? Wer schläft nur fünf Minuten pro Nacht und wer gleich 22 Stunden durchgehend? Was machen nachtaktive Tiere wenn sie nicht schlafen und können Tiere eigentlich träumen?
    Bei dieser exklusiven Nachtführung werden wir durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere pirschen und all diese Fragen sicher beantworten.

     

    Zusätzlich finden Sie mit uns gemeinsam noch zusätzlich heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben. Mit Ultraschalldetektoren werden dabei die Rufe der frei lebenden Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet und in für uns Menschen hörbare Töne umgewandelt. Ein spannender Einblick in das nächtliche Leben dieser außergewöhnlichen Tiere ist sicher.
    Kosten: € 2.-

     

    Um Anmeldung wird gebeten:
    Mo - Fr von 9 - 15 Uhr
    Tel.: +43 (0)732 / 73 71 80 oder Mail: office@zoo-linz.at

     


    "Nacht der Familie"

    20.06.2012

    FR, 13. Juli, 18 - 24:00 Uhr

    Jede halbe Stunde Familienführungen (Beginn der ersten Führung 18:00 Uhr, letzte um 23:00 Uhr)

     

     

    Welche Tiere schlafen im Stehen oder mit offenen Augen? Wer schläft nur fünf Minuten pro Nacht und wer gleich 22 Stunden durchgehend? Was machen nachtaktive Tiere wenn sie nicht schlafen und können Tiere eigentlich träumen?
    Bei dieser exklusiven Nachtführung werden wir durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere pirschen und all diese Fragen sicher beantworten.


    Ab 21:30 Uhr finden Sie mit uns gemeinsam noch zusätzlich heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben. Mit Ultraschalldetektoren werden dabei die Rufe der frei lebenden Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet und in für uns Menschen hörbare Töne umgewandelt. Ein spannender Einblick in das nächtliche Leben dieser außergewöhnlichen Tiere ist sicher.

     

     

    Beginn der Rundgänge: von 18:00 bis 23:00 Uhr zu jeder vollen und halben Stunde (Dauer pro Rundgang: ca. 1 Std.)
    Treffpunkt: Eingang Zoo Linz, Windflachweg 1, Pöstlingberg - 4040 Linz
    Wenn vorhanden, bitte eine Taschenlampe mitnehmen.

    Keine Anmeldung erforderlich.

     

    Weitere Informationen finden Sie unter hier...


    Abschied nehmen ist nicht leicht…

    20.06.2012

    …aber Leben und Tod liegen auch im Zoo nah beieinander.

     

    So müssen wir heute unseren Luchs Lukas verabschieden. Der mittlerweile schon für einen Luchs uralte Lukas verbrachte die letzten 23 Jahre zusammen mit seiner Gefährtin Lethizia im Zoo Linz und ist gestern friedlich, ohne langer Krankheit, eingeschlafen. Durch sein langes erfülltes Leben in Linz hat er die positive Weiterentwicklung des Zoos hautnah miterleben dürfen und war bei allen Besuchern bekannt und beliebt. „Unser betagter Luchs-Herr wird uns abgehen, er hatte einen ganz besonderen Charakter“, sagt Zoodirektorin Juliane Thurner.

     

    Die gleichaltrige Lethizia wird nun die gesamte Anlage im Zoo für sich alleine haben, denn einen neuen jüngeren Gefährten würde die alte rüstige Luchs-Dame in ihrem Revier nicht akzeptieren. Wenn wir Glück haben bleibt sie dem Zoo Linz und seinen Besuchern noch einige Jahre gesund erhalten.

     

    Luchse waren in Österreich ausgestorben, sind aber mittlerweile durch Auswilderungsaktionen auch in Oberösterreich vereinzelt wieder heimisch. „Wie viele Luchse es genau sind kann man nicht sagen, da sie nur sehr selten anzutreffen sind. Wer einen Luchs in freier Wildbahn sieht hat großes Glück“, versichert Wildbiologe und Präsident des Linzer Zoos Christopher Böck. Im Zoo Linz sollen natürlich immer Luchse wohnen. „Allerdings wäre ein neues größeres Gehege in einem Teil des Naturschutzgebietes Urfahrwänd, welches zum Zoogelände gehört, unser Traum“, verrät Christopher Böck „Wo wären denn diese Tiere besser aufgehoben, als in solch einem naturbelassenen Waldstück?“
     


    Dreifacher Alpaka-Nachwuchs

    12.06.2012

    Innerhalb einer Woche haben gleich alle drei Alpaka-Stuten des Linzer Zoos ihre Babys in die Welt gesetzt. Es scheint fast so, als hätten sich Lua, Nuvem und Sol abgestimmt, um ihren Kleinen so viele gleichaltrige Spielgefährten wie möglich zu bieten. Das jüngste Mitglied der sechsköpfigen Alpakagruppe des Zoos wurde erst heute vormittag geboren und ist noch etwas wackelig auf seinen langen Beinen. Große Sprünge versuchen aber schon alle drei zu machen und vor allem das spielerische Verfolgen der Großen Maras, ihrer Gehegemitbewohner, scheint der frechen Rasselbande besonders viel Spass zu machen. Papa Manolito erträgt die Neckereien seines flauschigen Nachwuchses hingegen mit stoischer Ruhe.
     


    Zu Besuch bei Erdmännchen und Co.: „Einfach einzigartig“

    05.06.2012

    Aus dem OÖN Textarchiv


    Sieger von Fotowettbewerb blickten hinter die Kulissen des Zoos Linz.

    Den Linzer Zoo einmal aus einer völlig anderen Perspektive kennenzulernen und einige der tierischen Bewohner in ihren Gehegen zu besuchen: Dieser Wunsch ging für Josi Holzer, Martin Spannring und Ingrid Pohlmüller in Erfüllung. Sie hatten am Fotowettbewerb „Der beste Schnappschuss gewinnt“ des Linzer Tiergartens in Kooperation mit den OÖNachrichten teilgenommen und mit ihren Einsendungen die ersten drei Plätze belegt. Gemeinsam mit Zooleiterin Juliane Thurner durften sie nun hinter die Kulissen des Tiergartens blicken.

     

    Die Fütterung der Erdmännchen

    Gleich zu Beginn des mehr als einstündigen Tiererlebnisses ist die Freude bei den Gewinnern groß, dürfen sie doch die allseits beliebten Erdmännchen in deren Zuhause besuchen und füttern. Die Tiere lassen sich von den ungewohnten Gästen nicht stören, zu verlockend riecht wohl das Futter, das die drei Besucher mitgebracht haben. „Das sind jetzt meine Lieblingstiere“, sagt Ingrid Pohlmüller, nachdem sie das Gehege wieder verlassen hat. Mit ihrem Foto eines „Gelbbrustaras“ beim Flugversuch hat sie die Jury auf den dritten Platz gewählt. An Tieren gefällt Ingrid Pohlmüller ganz besonders, „dass sie das machen, was sie wollen.“

     

    Groß ist die Begeisterung auch, als die Gruppe bei den Alpakas halt macht. „Vorsicht, die Tiere spucken, aber sie werden nicht Sie anspucken“ warnt Thurner die Gewinner, ehe sie diese zu den Tieren ins Gehege lässt. Tatsächlich bespucken sich die Alpakas gegenseitig, um die Rangordnung festzulegen und auszumachen, wer sich zuerst füttern lassen darf. „Ich bin jetzt euer Dompteur“, sagt Wettbewerbs-Gewinner Josi Holzer und versucht die Alpakas in Zirkus-Manier zu dirigieren, jedoch nur mit mäßigem Erfolg.

    Sein Foto, das Javaneraffen beim Kuscheln zeigt, hatte dafür umso größeren Erfolg und Holzer den ersten Platz eingebracht. Zum Abschluss des Blickes hinter die Kulissen dürfen die Gewinner im Reptilienhaus ein Bartagame genau begutachten.

     

    Gar nicht schüchtern

    Vor allem bei Martin Spannring fühlt sich das Schuppenkriechtier sichtlich wohl und möchte aus seinen Händen nicht mehr zurück in seine angestammte Behausung. „Dann nehme ich dich halt mit nach Hause“, sagt Spannring, der von der Jury für sein Foto „Erdmännchen beim wilden Spiel“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet wurde. Schließlich bleibt das Reptil aber im Linzer Tiergarten zurück.

     

    Nach mehr als einer Stunde ist der exklusive Rundgang durch den Zoo beendet. „Es war total interessant und ein einzigartiges Erlebnis“, sind sich die drei Gewinner einig. (cb)


    Zwei Zebrastuten zogen im Zoo Linz ein

    25.05.2012

    Zebrahengst Okawango freut sich über neue Damengesellschaft. Nachdem er einige Monate lang seine Anlage im Zoo Linz ganz für sich alleine genießen durfte, zogen nun gleich zwei junge Zebrastuten bei ihm ein.

     

    Am Mittwoch den 16. Mai kam eine junge Chapman-Zebrastute aus dem Tierpark Hagenbeck (Hamburg, D) in Linz an. Nach den vielen Stunden Fahrt etwas müde, ging sie brav in ihren neuen Stall und erkundete diesen neugierig. Durch ein Gitter getrennt durfte sie so auch schon ihren zukünftigen Begleiter, den knapp 3-jährigen Hengst Okawango kennenlernen. Diese Woche montags war es dann soweit und die neue Herrin des Hauses erkundete, zusammen mit Okawango, die große Wiese. Okawango schenkte seiner anhänglichen Begleiterin nur wenig Aufmerksamkeit, während sie sich interessiert mit den Nyala-Antilopen auf der Wiese anfreundete.

     

    Ihren ersten Besuch, und damit auch ihren Namen „Arabella“, bekam die hübsche Stute dann gleich von ihren neuen Tierpaten – Radio Arabella. Geschäftsführer Mag. Bernhard Robotka brachte der neuen Zoobewohnerin einen großen Geschenkkorb mit Leckereien, welchen die zurückhaltende Arabella erst mal nur skeptisch betrachtete. Mag. Robotka: „Der Zoo Linz liegt uns natürlich als Linzer Sender sehr am Herzen. Und wir unterstützen immer wieder gerne die Aktivitäten des Zoos. Arabella ist ein passender Name für das junge Zebra und das Bella im Namen passt auch sehr gut zu der Stute, sie hat eine sehr schöne Zeichnung. Wir freuen uns natürlich, dass der Zoo Linz um eine Attraktion reicher ist und für noch mehr Besucher interessant wird.“

     

    Noch in dieser Woche bekam Arabella weibliche Unterstützung aus dem Tierpark Haag (NÖ). Kibibi, die kleine freche Chapman-Zebrastute, wollte jedoch nicht lange im neuen Stall bleiben und keine Zeit mit einer langsamen Eingewöhnung verlieren. Es drängte sie so sehr zu ihren beiden neuen Gefährten nach draußen, dass sie schon am selben Tag ins Freigehege durfte, wo sie sich erst mal mit der ihr bisher unbekannten Wiese vertraut machen mußte.


    Okawango und Arabella begegneten Kibibi freundlich, jedoch sichtlich überrascht.

    Bis die neue Dreiergruppe so richtig zusammen gewachsen ist, wird es wahrscheinlich noch etwas dauern, aber Okawango, Arabella und Kibibi haben ja Zeit sich gegenseitig und ihr neues Reich kennenzulernen. Und vielleicht darf sich der Zoo Linz dann auch in ein paar Jahren über Nachwuchs freuen.


    WOCHE DER ARTENVIELFALT in ganz Österreich von 19. bis 28. Mai

    07.05.2012

    Erfahren Sie mehr unter:
    www.naturschutzbund.at/WdA

     

    Veranstaltungsprogramm im Zoo Linz:

     

    FLEDERMÄUSE – faszinierende Geschöpfe der Nacht

    von SA, 19. Mai, 11:00 Uhr
    bis SO, 27. Mai, 17:00 Uhr

     

    Fledermäuse jagen auch heute noch vielen Menschen Angst ein. Dass diese Nachtflieger stark vom Aussterben bedroht und eigentlich gar nicht so gruslig sind, wie man oft glaubt, möchte der Zoo Linz seinen großen und kleinen Besuchern während der diesjährigen Woche der Artenvielfalt näher bringen.


    Dazu erwartet alle Zoogäste ein umfangreiches Spiel- und Spassprogramm, mit tollem Stationenbetrieb und einer interessanten Ausstellung – natürlich ganz im Zeichen der Fledermäuse.

     

    An den beiden Wochenenden, jeweils Sa und So von 11 bis 17 Uhr, bekommen alle kleinen Zoobesucher einen Forscherpass, für den sie an vielen verschiedenen Stationen im Zoo Punkte sammeln können. Um Punkte zu bekommen müssen die jungen Forscher zum Beispiel Rätsel lösen, Tiermasken basteln oder sich beim Facepainting das Gesicht bemalen lassen. Dabei erfahren sie durch Spiel und Spass viele interessante, lustige und spannende Details über unsere geflügelten Nachtgeister. Bei genügend Punkten erwartet die fleißigen Forscher natürlich ein Preis.

     

    Eine schön gestaltete Ausstellung zum Thema „Fledermäuse“ können alle Besucher täglich im Ausstellungsraum des Zoos besichtigen und sich dabei von vielen Informationen über die einzigen aktiv fliegenden Säugetiere der Welt begeistern lassen.

     

    Wer die nachtaktiven Fledermäuse live erleben möchte, hat die Möglichkeit sich an den Samstagen, 19. und 26. Mai von 21 bis 22 Uhr, bei einer Fledermausführung im Zoo die Suche nach ihnen zu machen. Mit Ultraschalldetektoren werden dabei die Rufe der frei lebenden Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet und in für uns Menschen hörbare Töne umgewandelt. Ein spannender Einblick in das nächtliche leben dieser außergewöhnlichen Tiere ist sicher.
    Anmeldung ausschließlich zur Führung erforderlich: office@zoo-linz.at oder Tel.: 0732-73 71 80


    Weißstorch Emil von Brautschau zurück

    27.04.2012

    Weißstorch Emil lebte im Zoo Linz mehrere Jahre mit einem zweiten Weißstorch-Männchen zusammen, welches leider vor kurzem verstarb. Doch Emil sollte nicht lange alleine sein. Er reiste Richtung Wien, um bei einem Storchenzüchter auf Brautschau zu gehen. Und er hatte Glück. Eine der 2011 geschlüpften jungen Weißstorch-Damen erhörte den stolzen Emil und durfte nun mit ihm zurück in den Zoo Linz übersiedeln.
    Dort werden die Beiden ab jetzt mit den großen afrikanischen Spornschildkröten Songey und Zulu zusammen in einem Gehege wohnen. Babys werden die zwei Störche jedoch noch nicht so schnell bekommen, da die junge Storchendame erst mit 3-4 Jahren geschlechtsreif wird. Ganz sicher werden es die Beiden inzwischen zu zweit auch ganz fein haben und der Nestbau kann ja schon mal geübt werden. Einen Namen hat Emils Auserwählte übrigens noch nicht. Den darf sich ihr erster Pate aussuchen. Welcher Name könnte denn zu Emil passen?
     


    Osterspass im Zoo

    10.04.2012

    Zu Ostern war im Zoo Linz wieder mal so Einiges los!

    Trotz der eisigen Kälte am Sonntag bastelten und malten die kleinen Zoobesucher an den Osterfeiertagen lustige Osterhasen, fantasievolle Federkronen und bunte Hasenmasken. Und auch die Erdmännchen, welche sich in den Gehegen der anderen Zootiere versteckt haben wurden von den motivierten Kindern schnell entdeckt.

    Ein großes Danke an alle fleißigen Spürnasen und tollen kleinen Bastler für's Mitmachen!!
     


    Fotowettbewerb im Zoo

    31.03.2012

    „Der beste Schnappschuss gewinnt – Fotowettbewerb“

    SA, 31. März bis SO, 29. April
    (Osterferien-)Programm für Kinder und Erwachsene

     

    Schnapp dir deinen Fotoapparat, fotografier während der Osterferien die Linzer Zootiere und schicke uns dein bestes Foto. Vielleicht erwischt du ja gerade ein Jungtier beim Luftsprünge machen, die Erdmännchen beim spielerischen Kräftemessen, die Schildkröten beim Sonnenbaden oder die Äffchen beim Kuscheln.

    Die drei originellsten, lustigsten oder süßesten Fotos gewinnen und die besten Fotografen erhalten als Preis eine Stunde hautnahes Tiererlebnis mit unseren Zoobewohnern, bei der das eine oder andere Tier auch mal IN dessen Gehege besucht werden kann.

    Das Foto bitte per Mail mit Name und Alter des Fotografen an office@zoo-linz.at senden oder gleich hochladen auf nachrichten.at/gewinnspiele. Einsendeschluss ist der 29. April 2012.

    Die besten Fotos werden von 30. April bis 13. Mai im Zoo ausgestellt.

    Mit der Teilnahme stimmst du der kostenfreien weiteren Verwendung und Veröffentlichung deiner Fotos durch den Zoo Linz zu.


    Hundeworkshops: Massage und Erste Hilfe

    24.02.2012

    "Massage für Ihren Hund"

    SA, 3., 10., 17. und 24. März, 14 - 16 Uhr

    8-stündiger Erwachsenen-Workshop mit der Zootierärztin

    In diesem theoretischen und praktischen Workshop zum Thema "Massage" lernen Hundehalter so einiges über die Physiologie ihrer vierbeinigen Freunde. Nach einer theoretischen Einführung über Massagetechnik und Anatomie darf das Gelernte auch gleich unter professioneller Anleitung von Tierärztin Isabella Eberle am eigenen Vierbeiner ausprobiert werden.

    Kosten: € 110.-

     

    "Erste Hilfe für Hunde"

    DI, 6. März, 16 - 18 Uhr

    Erwachsenen-Workshop mit der Zootierärztin

    Als Hundebesitzer weiß man: Kleine Verletzungen bei den geliebten Vierbeinern passieren schneller, als einem lieb ist und in Notfällen muss schnell gehandelt werden!

    Bei diesem Workshop erklärt Tierärztin Isabella Eberle was bei kleinen Verletzungen getan werden muss, wie man richtig Verbände anlegt und wie man Verletzungen, die sofort vom Tierarzt behandelt werden müssen von ungefährlichen "Blessuren" unterscheidet. Unter fachlicher Anleitung kann das theoretisch Gelernte gleich am eigenen Vierbeiner angewendet und geprobt werden, damit im Ernstfall alles sitzt.

    Kosten: € 20.-

     

    Anmeldung erforderlich:
    Mo - Fr von 9 - 15 Uhr
    Tel.: +43 (0)732 / 73 71 80 oder Mail: office@zoo-linz.at


    Erstes Jungtier dieses Jahres bei minus 15 Grad geboren

    16.02.2012

    Passend zu Valentinstag kam letzte Woche der erste kleine Linzer Zoobewohner dieses Jahres auf die Welt. Die afrikanische Burenziege Hanni bekam bei minus 15 Grad in der Nacht ein gesundes Mädchen. Trotz der eisigen Temperaturen springt das kleine Zicklein schon munter und frech durch die Gegend und kann in seinem Gehege gleich in der Nähe des Eingangsbereiches besucht werden. Einen Namen hat die kleine Dame noch nicht - den darf sich nämlich ihr erster Pate aussuchen.


    Schnitzeljagd durch den Zoo

    27.01.2012

    SO, 19. Februar bis SO, 26. Februar, ganztägig
    Semesterferienprogramm für Kinder

     

    An alle Hobby-Detektive:
    In den Semesterferien wartet auf euch eine spannende Schnitzeljagd, bei dem ihr euch von Hinweis zu Hinweis quer durch den Linzer Zoo arbeiten könnt. Nach der erfolgreichen Jagd wartet natürlich ein wohl verdienter Schatz auf euch.
    Also los gehts...

     

    Keine Anmeldung erforderlich!


    "Wie Tiere lieben"

    25.01.2012

    Erwachsenenführung                                                                     

    SO, 12. Februar, 14 - 15:30 Uhr

     

    Treue bis in den Tod, Rivalenkämpfe, Liebeslieder, Damenwahl, Partnertausch und Machos… das Liebesleben der Tiere verblüfft selbst Biologen. Lassen auch Sie sich bei dieser Führung mit spannenden Storys über die unterschiedlichen Arten der Liebe im Tierreich überraschen und staunen Sie über die ausgefallenen Strategien und bizarren Tricks welche so manche Art entwickelte, um sich möglichst erfolgreich fortpflanzen zu können.

     

    Um Anmeldung wird gebeten:
    Mo - Fr von 9 - 15 Uhr
    Tel.: +43 (0)732 / 73 71 80 oder Mail: office@zoo-linz.at


    Zoo Linz in Österreichischer Zoo-Organisation (OZO) aufgenommen

    23.01.2012

    Moderne wissenschaftlich geführte Zoos sind längst keine Stätten mehr in denen Tiere bloß zur Schau gestellt werden. Heute gelten sie als Kompetenzzentren für Tierschutz, Artenschutz und Naturschutz. Auch der Zoo Linz hat sich diesen Themen verschrieben und wurde nun in die Österreichische Zoo-Organisation (OZO) aufgenommen.

     

    Die OZO feiert heuer ihr zehnjähriges Jubiläum und ist ein Zusammenschluss wissenschaftlich geführter Tiergärten und Aquarien in Österreich.
    Mitglieder sind derzeit der Tiergarten Schönbrunn, das Haus des Meeres, der Alpenzoo Innsbruck, die Tierwelt Herberstein, der Zoo Salzburg, der Zoo Schmiding und nun auch der Linzer Zoo. Voraussetzung für eine Aufnahme ist ein hoher Standard in der Zootierhaltung. „Auch der Zoo Linz entwickelt sich stetig weiter, denn „Stillstand ist Rückschritt“. Mit jedem umgesetzten Projekt wird die Tierhaltung optimiert und damit auch die Attraktivität des Zoos gesteigert“, so Präsident des Linzer Tiergartens Christopher Böck „Ganz besonders wichtig ist es uns außerdem, Menschen den Gedanken des Tier- und Artenschutzes zu vermitteln und damit deren Sensibilität für unsere Natur und ihre Geschöpfe zu schärfen.“ Der Zoo Linz wird deshalb in Kürze seine Zooschule neu eröffnen, wo den großen und kleinen Besuchern viel Anschauungsmaterial zur Verfügung steht und sie auch mal in Verbindung mit einer Führung das eine oder andere exotische Tier hautnah erleben dürfen.

     

    Eine der zentralen Aufgaben der OZO ist es die biologische Vielfalt zu erhalten und zu schützen. Die Beteiligung an Zuchtprogrammen und Artenschutzprojekten ist deshalb auch im Linzer Zoo ganz besonders wichtig.
    „Unser größter Wunsch ist derzeit Pandanachwuchs“, verrät Zoodirektorin Juliane Thurner. Die Roten Pandas gehören nämlich zu den stark gefährdeten Arten. Schätzungsweise weniger als 2.500 fortpflanzungsfähige Rote Pandas gibt es noch weltweit. „Eine erfolgreiche Zucht würde uns sehr viel bedeuten. Denn vielleicht ist es bald soweit, dass der Rote Panda ausgewildert werden muß, um sein Überleben in freier Wildbahn zu sichern“, erzählt Thurner.
     


    "Die Tiere und der Winter" - Familienführung

    06.01.2012

    SO, 22. Jänner, 14 - 15 Uhr

     

    Wenn draußen die Temperaturen sinken und wir Menschen uns am liebsten zu Hause im Warmen verkriechen, haben die Tiere unterschiedlichste Strategien entwickelt, um die frostigen Zeiten des Winters im Freien zu überstehen. Manche halten Winterschlaf, andere erstarren und wieder andere flüchten einfach in wärmere Gebiete.


    Über diese unglaublichen Strategien der Tiere um der Kälte zu trotzen möchten wir bei einer spannenden Führung durch den Zoo Linz sprechen. Seien Sie dabei - am 22. Jänner um 14:00 Uhr.

     

    Um Anmeldung wird gebeten:

    Mo - Fr von 9 - 15 Uhr

    Tel.: +43 (0)732 / 73 71 80 oder Mail: office@zoo-linz.at


    » 2011

    Geschenke für die Zootiere

    27.12.2011

    Das weihnachtliche Geschenke basteln für die Zootiere war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg.


    Um am 24. Dezember die lange Wartezeit bis zum Christkind zu verkürzen, bastelten viele Kinder Weihnachtsgeschenke für einige Zootiere. Mit großem Eifer wurden für die Weißbüscheläffchen Socken mit süßen Rosinen und Nüssen gestopft, Tannenbäume mit schmackhaftem Obst für die Sikahirsche und Alpakas geschmückt und auch die Nasenbären und Erdmännchen durften sich über ein lecker gefülltes Geschenk freuen. Bei der aufregenden und lustigen Bastlerei bewiesen die kleinen Zoobesucher nicht nur großes Geschick beim Schneiden und Kleben, sondern konnten auch einige Ängste im Umgang mit Mehlwürmern - die spannende Füllung der Pakete für die Erdmännchen - überwinden.


    Ein riesen Dankeschön an alle kleinen und großen Helfer für einen wirklich gelungenen Tag!
     


    Nikolaus besuchte mit seinen teuflischen Begleitern den Zoo

    05.12.2011

    Gestern am Sonntag den 4. Dezember erwartete der Zoo Linz hohen Besuch - der Nikolaus kam in Begleitung zweier Krampusse und verteilte Säckchen mit vielen Leckereien an die Kinder. Zum Fürchten waren die beiden Krampusse allerdings nur kurz - fanden einige Besucher bei der spannenden Führung doch heraus, dass die meisten Ziegen im Zoo viel längere Hörner haben als die beiden Schreckgestalten.

    Die schmackhaften Bratwürstel und heißen Tee genossen später alle - Besucher, Nikolaus und Krampusse.


    WEIHNACHTSPROGRAMM 2011

    31.10.2011

    Bratwürstel-Adventsonntage

    SO     27. Nov., 4., 11. und 18. Dez.      11:00 - 16:00 Uhr

     

    Sie wollen sich nach einem gemütlichen winterlichen Spaziergang durch den Zoo aufwärmen und stärken? Unsere Mitarbeiter verwöhnen Sie gerne mit leckeren Bratwürsteln und heißem Tee.

    Kosten: 1 Paar Bratwürstel mit Sauerkraut und Brot 1,50 €; Tee 0,50 €

     

     

    Nikolaus und Krampus besuchen den Zoo

    SO     4. Dez.     13:00 - 15:00 Uhr

     

    Nikolaus und Krampus höchstpersönlich besuchen an diesem besonderen Tag den Zoo, verteilen Leckereien an die kleinen und großen Zoobesucher und begleiten diese auf einer interessanten Führung quer durch den Zoo.

     

    Keine Anmeldung! Programm findet bei jedem Wetter statt.

     

     

    Basteln für die Zootiere

    SA     24. Dez.      10:00 - 13:00 Uhr

     

    Um den kleinen Zoobesuchern die lange Wartezeit bis zum Christkind zu verkürzen und weil sich auch Zebra, Erdmännchen, Alpaka und Co. über eine Weihnachtsüberraschung freuen, wollen wir auch heuer wieder aus vielen köstlichen Leckereien Geschenke für einige Zoobewohner basteln und diese anschließend gemeinsam verteilen.

    Zur Stärkung und zum Aufwärmen können sich Groß und Klein zusätzlich von unseren Mitarbeiter mit schmackhaften Bratwürsteln und heißem Tee verwöhnen lassen.

    Kosten: 1 Paar Bratwürstel mit Sauerkraut udn Brot 1,50 €; Tee 0,50 €

     

    Keine Anmeldung! Programm findet bei jedem Wetter statt.

    Wir bitten zu beachten, dass der Zoo Linz am 24. Dez. nur bis 14:00 Uhr geöffnet hat (Einlass bis 13:00 Uhr)!


    HERBSTLAUB-BASTELN AM NATIONALFEIERTAG

    18.10.2011

    Schon im letzten Jahr, war die tolle Herbstlaub-Bastelaktion am Nationalfeiertag im Zoo ein voller Erfolg und auch heuer freut sich das Zooteam und natürlich auch die über 600 Zootiere auf viele kleine BesucherInnen, die am Mittwoch dem 26. Oktober mit mitgebrachtem oder im Zoo gesammeltem Herbstlaub ein schönes buntes Bild basteln. Unter allen teilnehmenden Kindern werden tolle Preise verlost.


    Besuch uns und mach mit!


    PATENSCHAFTSTAG am Sa, 15. Okt. 2011

    05.10.2011

    mit tollem Spiel und Spass Programm...

     

    Begrüßung     10:30 Uhr

    Kurze Begrüßung mit gratis Begrüßungsgetränk für alle Paten und Patenschaftsinteressierten durch Präs. Christopher Böck und Dir. Juliane Thurner beim Erdmännchengehege im Eingangsbereich.

     

    Führung durch den Zoo     11 und 15 Uhr

    Eine Stunde lang werden bei dieser Führung ganz persönliche Geschichten über unsere Zootiere erzählt. Treffpunkt bei den Erdmännchen im Eingangsbereich.

     

    Malen, Basteln und Schminken     ganztägig

    Lass dich beim Facepainting in dein Lieblingstier verwandeln, bastle eine tolle Tiermaske oder gestalte ein schönes Bild mit bunten Federn.

     

    Bastle Geschenke für die Tiere      ganztägig

    Aus vielen Leckereien entwerfen wir spannende Geschenke für die Zoobewohner und beobachten sie anschließend beim Erforschen.

     

    SPECIAL: Lamareiten für Kinder     13 bis 16 Uhr

    Schließe Freundschaft mit flauschigen Lamas und genieße das Gefühl eines aufregenden Rittes.

     

    Leckere Bratwürstel gibt es beim Zoobuffet Daniel.

    ... mit Kinderhüpfburg!


    100.000 Besucher

    04.10.2011

    Die Linzerin Daniela Mittelmann mit Sohn Samuel (2) und Pflegekind Andrea (2), sowie Sibylla Feix mit Tochter Yvonne (2) aus Ennsdorf knackten im heurigen Jahr die magische 100.000-Besuchergrenze. Zu diesem freudigen Ereignis überreichten Zoodirektorin Juliane Thurner, zusammen mit Präsident Christopher Böck, den Jubiläumsbesuchern einen farbenprächtigen Blumenstrauß, sowie einen Jahreskarten-Gutschein für den Zoo. Glückwünsche gab es auch von Seiten der Tiere – zwei flauschige Alpakas durften stellvertretend für die über 600 verschiedenen Tiere des Zoo Linz die überraschten Gäste bei der Kassa begrüßen.

     

    Zoodirektorin Juliane Thurner ist stolz: „Dieses Jahr kann dieser tolle Anlass fast zwei Monate früher als im vorherigen Jahr gefeiert werden. Es freut mich ganz besonders, dass sich der Zoo Linz zu einem immer beliebteren Ausflugsziel für Groß und Klein entwickelt.“

     

    Zurzeit gibt es im Zoo noch bis Mitte November eine besonders schöne Luchs-Wanderausstellung zu sehen, welche einen Besuch im Zoo, zusätzlich zu den quirligen Erdmännchen, lustigen Nasenbären und freundlichen Zwergeseln noch sehenswerter macht.

     

    Wir freuen uns, auch Sie bald im Zoo Linz begrüßen zu dürfen.


    LUCHS-WANDERAUSSTELLUNG

    16.09.2011

    Gemeinsam mit dem OÖ Naturschutzbund und der Naturschutzabteilung des Landes OÖ hat der OÖ Landesjagdverband eine Wanderausstellung über den Luchs konzipiert. Nach der erstmaligen Ausstellung der tragbaren und aufrollbaren Infoflächen (Roll ups) im Jagdmuseum Schloss Hohenbrunn, kommt nun die Wanderausstellung in den Zoo Linz auf den Pöstlingberg. Am Freitag den 30. September, 16.00 Uhr wird diese imposante Wildart, die in Oberösterreich ja schon seit knapp 20 Jahren wieder heimisch ist, im Rahmen einer Ausstellung vorgestellt. Zu sehen bis Mitte November.
    „Der Zoo Linz nimmt die Aufgabe der Bildung und des Erlebens verschiedener Tierarten ernst. Und diese kleine Ausstellung über eine faszinierende Wildart ist ein Mosaikstein dazu.“, so Mag. Christopher Böck, Präsident des Zoos.
    Direktorin Mag. Juliane Thurner ergänzt: „Im Zoo Linz sind übrigens zwei Luchse zu sehen, die auch schon ein beachtliches Alter von 22 Jahren aufweisen. Trotz dieses stolzen Alters erfreuen sich die beiden guter Gesundheit!“

     

    Eröffnung der Luchs-Wanderausstellung mit Vertretern der Naturschutzabteilung des Landes OÖ sowie des Naturschutzbundes OÖ und des OÖ Landesjagdverbandes im Zoo Linz am 30. September 2011 um 16.00 Uhr.


    Eröffnungsprogramm:

    Begrüßung der Gäste          Mag. Christopher Böck

                                                                Präsident Zoo Linz
                                                      Mag. Juliane Thurner
                                                                Direktorin Zoo Linz
    Grußbotschaft                        Dipl.-Ing. Bernhard Schön
                                                                Naturschutzabteilung des Landes OÖ
                                                      Kons. Josef Limberger
                                                                Obmann Naturschutzbund OÖ

    Im Anschluss laden wir zu Sekt in geselliger Runde, sowie einem Besuch unseres Luchspaares.


    Hundeworkshops im Zoo

    06.09.2011

    Thema "Kommunikation zwischen Hund und Mensch"

    DI     27. September 2011     15:30 - 18:00 Uhr

     

    Gemeinsame Ausflüge mit dem Hund können die Mensch-Tier-Beziehung sehr bereichern. Ein gut erzogener Vierbeiner wird nicht nur gern in der Öffentlichkeit mitgenommen, sondern erhöht auch die Toleranz Nicht-Hundebesitzer unseren vierbeinigen Freunden gegenüber. "Gutes Benehmen" hängt jedoch nicht allein davon ab, was der Hund gelernt hat, sondern auch vom Verhalten seines Herrchens oder Frauchens. Zu einem guten Training gehören immer Hund UND Mensch!

    Programm:

    - kurze theoretische Einführung zum Thema "Kommunikatives Spazierengehen" (im Seminarraum)

    - einfache Übungen zum Erlernen der Leinenführigkeit auf der Trainingswiese des Zoos

    - "Training unter Ablenkung": gemeinsamer Rundgang mit den Hunden durch den Zoo, um das Gelernte auch unter schwierigeren Bedingungen zu üben

    Kosten: 34 Euro

    Anmeldung: TOGETHER Hundetraining, Mag. Brita Ortbauer

    Tel.: 0650-900 68 00 oder Mail: together@hundetraining.cc

    Voranmeldung unbedingt erforderlich (max. 6 Teilnehmer)!

     

     

    Thema "Jagdtrieb"

    DI     11. Oktober 2011     15:30 - 18:00 Uhr

     

    Das Jagdverhalten unserer Hunde gehört zu ihrem normalen, genetisch bedingten Verhaltensrepertoire - auch wenn dies nicht immer vom Menschen erwünscht ist. Obwohl der Jagdtrieb unserer vierbeinigen Freunde sich nicht einfach "abschalten" lässt, kann man ihn dennoch mit gezielten Übungen in geregelte Bahnen lenken.

    Programm:

    - einfaches Heranrufen und Aufbau eines "Notfall-Rückrufkommandos" auf der Traningswiese des Zoos

    - Aufbau der Übung "Sitz" und "Platz" auf Entfernung

    - "Training unter Ablenkung": gemeinsamer Rundgang mit den Hunden durch den Zoo, um das Gelernte auch unter schwierigeren Bedingungen zu üben

    Kosten: 34 Euro

    Anmeldung: TOGETHER Hundetraining, Mag. Brita Ortbauer

    Tel.: 0650-900 68 00 oder Mail: together@hundetraining.cc

    Voranmeldung unbedingt erforderlich (max. 6 Teilnehmer)!

     

     

    Thema "Erste Hilfe für Hunde"

    DI     8. November 2011     16:00 - 18:30 Uhr

     

    Als Hundebesitzer weiß man: Kleine Verletzungen bei den geliebten Vierbeinern passieren schneller, als einem lieb ist und in Notfällen muss schnell gehandelt werden!

    Bei diesem Workshop erklärt Tierärztin Isabella Eberle was bei kleinen Verletzungen getan werden muss, wie man richtig Verbände anlegt und wie man Verletzungen, die sofort vom Tierarzt behandelt werden müssen von ungefährlichen "Blessuren" unterscheidet. Unter fachlicher Anleitung kann das theoretisch Gelernte gleich am eigenen Vierbeiner angewendet und geprobt werden, damit im Ernstfall alles sitzt.

    Kosten: 15 Euro

    Anmeldung: Zoo Linz, Tanja Zizdai

    Tel.: 0732-73 71 80-5 oder Mail: office@zoo-linz.at

    Voranmeldung unbedingt erforderlich (max. 15 Teilnehmer)!

     

     

    Thema "Chiropraktik für Tiere"

    DI      15. November 2011     16:00 - 17:00 Uhr

     

    Chiropraktik ist eine über 100 Jahre alte Heilmethode, welche die Wirbelsäule, das Rückenmark, das Immunsystem und die großen Gelenke zur physiologischen Arbeit anregt und nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren immer häufiger gerne angewendet wird.

    Durch manuelle Therapie können Lahmheit, Rückenprobleme, Inkontinenz, Epilepsie, sowie Steifheit und Schmerzen behandelt werden.

    Wollen Sie mehr über diese Behandlungsmethode erfahren? Dann besuchen Sie diesen spannenden Vortrag von Tierärztin Isabella Eberle.
    Kosten: 15 Euro

    Anmeldung: Zoo Linz, Tanja Zizdai

    Tel.: 0732-73 71 80-5 oder Mail: office@zoo-linz.at

    Voranmeldung unbedingt erforderlich (max. 30 Teilnehmer)!

     

     

    Thema "Massage für Ihren Hund"

    5. November bis 10. Dezember 2011      Uhrzeit nach Absprache

     

    In diesem theoretischen und praktischen Workshop zum Thema "Massage" lernen Hundehalter so einiges über die Physiologie ihrer vierbeinigen Freunde. Nach einer theoretischen Einführung über Massagetechnik und Anatomie darf das Gelernte auch gleich unter professioneller Anleitung von Tierärztin Isabella Eberle am eigenen Vierbeiner ausprobiert werden.

    Termine: 6 Einheiten zu je 2 Std.; Samstags; 5.11., 12.11., 19.11., 26.11., 3.12., 10.12.; genaue Uhrzeit nach Absprache mit den Teilnehmern

    Kosten: 110 Euro

    Anmeldung: Zoo Linz, Tanja Zizdai

    Tel.: 0732-73 71 80-5 oder Mail: office@zoo-linz.at

    Voranmeldung unbedingt erforderlich (max. 10 Teilnehmer)!


    Nachwuchs im Tropenhaus

    12.07.2011

    Die Weißbüschelaffengruppe im Tropenhaus ist gewachsen.

    Schon zum zweiten Mal hat Weißbüscheldame Ginger im 2010 errichteten Tropenhaus Zwillinge zur Welt gebracht. Die kleinen Fellknäuel werden brav von Papa Georgie den ganzen Tag auf dem Rücken getragen und umsorgt. Nur zum Milch trinken übergibt er sie seiner Herzdame. Die für Weißbüschelaffen typischen weißen Ohrbüschel bekommen die Zwillinge erst in einigen Wochen.


    Manolito - der neue Alpaka-Chef

    01.07.2011

    "Manolito" heißt der neue Herr im Stall der Alpakas. Der stattliche rostbraune Alpakahengst mit den langen Stirnfransen übersiedelte aus dem Zoo Salzburg zu uns und wurde von den Linzer Alpakadamen freudig begrüßt.


    Die Zahl der Jungtiere steigt immer weiter

    22.06.2011

    Im Zoo Linz steigt die Zahl der Jungtiere von Tag zu Tag. Wir stellen unsere beiden neuesten Bewohner vor:

     

    Unsere Eselgruppe verstärkt seit letzten Mittwoch Jana. Nicht mal eine halbe Stunde nach der Geburt schon auf den Beinen, springt die kleine grau-braune Jana seitdem übermütig durchs Gehege und schafft es täglich ihre Tierpflegerin zum Lachen zu bringen. Ihr großer gescheckter Bruder Jumper, geboren im April, ist schon etwas eifersüchtig, aber meistens freut er sich über seine neue Spielgefährtin.

     

    Gegen die kleine Jana ist das am Sonntag geborene Hirschbaby viel ruhiger.
    Sikahirschjunge werden von ihrer Mutter abgelegt und verstecken sich dann alleine einige Tage im hohen Gras oder hinter Wurzeln und Bäumen. Nur zum Säugen kommt die Mutter zu ihnen. Um das kleine Hirschbaby im Zoo Linz zu sehen, muß man deshalb in den nächsten Tagen etwas Glück haben, aber später wird es sich sicher über viele Besucher freuen und diese neugierig beobachten wollen.
    Einen Namen hat es übrigens noch nicht. Diesen darf der erste Pate auswählen.
     


    Den Zoo bei Nacht erleben

    06.06.2011

    Am Freitag, den 15. Juli ist die Nacht der Familie, während der Sie, ausgerüstet mit einem Nachtsichtgerät und unter fachkundiger Anleitung, bei dieser exklusiven Nachtführung durch das dunkle Reich schlafender und nachtaktiver Zootiere pirschen können.

     

    Ab 21:00 Uhr finden Sie mit uns gemeinsam noch zusätzlich heraus, was unsere heimischen Fledermäuse Nächtens so treiben. Mit speziellen Fledermausdetektoren werden die Ultraschalllaute der Fledermäuse in für menschen hörbare Töne umgewandelt, wodurch Ihnen ein spannender Einblick in das nächtliche Leben dieser Tiere garantiert wird.

     

    Beginn der Rundgänge: 18:00, 19:30, 21:00, 22:30

    Treffpunkt: Eingang Zoo Linz, Windflachweg 1, Pöstlingberg, 4040 Linz

    Tipp: Taschenlampe mitnehmen!


    Vatertag im Zoo Linz

    03.06.2011

    Es gibt viele fleißige Väter in der Tierwelt, jedoch wenige kümmern sich so liebevoll um ihren Nachwuchs, wie die Männchen der Zwergseidenäffchen. Während die Mutter die Jungen meist nur zum Säugen übernimmt, trägt der Vater sie den ganzen Tag auf seinem Rücken, wo sich die Kleinen fest in sein Fell klammern. Wahrlich keine leichte Aufgabe, schon gar nicht bei Zwillingen. Eine Jungenaufzucht wäre allerdings ohne diese Hilfe der Väter unmöglich.
    Im Zoo Linz meistert Zwergseidenäffchen-Papa Lino diese Aufgabe jetzt schon zum zweiten Mal mit Bravour und Mama Lena kann stolz auf Lino und ihre ständig wachsende Familie sein.

     

    Besuchen Sie doch unsere Zwergseidenäffchen-Familie und beobachten Sie die frechen Zwillinge bei Ihren ersten Kletterversuchen.
     


    2. Familientag in den TOP-Tierparken Österreichs

    25.05.2011

    Am 4. Juni findet der 2. Familientag in den TOP-Tierparken Österreichs statt. In jedem Park erwarten die Besucher besondere Attraktionen, wie zum Beispiel bei uns im Zoo Linz. Hier werden die kleinen Zoobesucher bei einer Rätsel-Ralley spannende Fragen über die Linzer Zootiere beantworten und damit ihren Spürsinn beweisen können. Natürlich gibt es für alle Kinder eine kleine Belohnung.

    Mehr Infos findes Sie auf dieser Homepage unter "Sonderveranstaltungen".

     

    Wir freuen uns auf Sie!


    Woche der Artenvielfalt begann mit vollem Erfolg

    24.05.2011

    Das erste Spass-Wochenende für Kinder im Zoo, anläßlich der Woche der Artenvielfalt, ist vorüber und wir können stolz verkünden, dass es ein voller Erfolg war. Nicht nur das wunderschöne Wetter sorgte für beste Laune, sondern vor allem die vielen Stationen im Zoo, bei denen die Kinder, oft mit ausgesprochen tüchtiger Hilfe der Eltern, Rätsel lösen und Wiesentiere sammeln konnten, sowie beim Weitsprung ihre Sprungkraft bewiesen. Auch Tiermasken wurden gebastelt und viele Kinder ließen sich beim Facepainting in einen wilden Tiger, eine süße Katze oder einen bunten Schmetterling verwandeln. Bei jeder Station sammelten die kleinen Besucher Punkte für ihren Forscherpass, mit dem sie sich dann einen tollen Preis abholen durften.

     

    Samstag Nacht war Bat Night im Zoo und wir begaben uns auf die Spuren der Fledermäuse. Mit Ultraschalldetektoren wurden die Rufe der Fledermäuse in für Menschen hörbare Töne umgewandelt und wir konnten einen spannenden Einblick in das nächtliche Leben dieser außergewöhnlichen Tiere bekommen.

     

    Die Eulenpräsentation am Sonntag begeisterte sowohl Klein, als auch Groß. Neben jungen Steinkäuzen konnten ein Waldohreulen-, Waldkauz- und Uhujungtier aus der Nähe betrachtet, gestreichelt oder gefüttert werden.

     

    Dieses erste aufregende Wochenende im Zoo ist vorbei, aber ein zweites wird nächstes Wochenende folgen. Wie gehabt mit tollem Stationenbetrieb, spannender Fledermaussuche und aufregender Eulenpräsentation.

     

    Die eigens für die Woche der Artenvielfalt umgesetzte Ausstellung mit dem Thema „Heimische Tiere IM und UM den Zoo Linz“, zeigt die nächsten zwei Wochen lang täglich im Ausstellungsraum des Zoos wunderschöne Tierpräparate in natürlich gestalteter Waldlandschaft und vermittelt Wissen, über unsere spannende Natur mit ihren vielen heimischen Arten.

     

    Besuchen Sie uns und lassen Sie sich begeistern!
     


    Bat Night und Eulen im Zoo

    20.05.2011

    An den Samstagen, 21. und 28. Mai, findet um 21:00 Uhr eine spannende Fledermaussuche statt, bei der mit Detektoren frei lebende Fledermäuse auf dem Zoogelände geortet werden.

    Preis Fledermausführung: € 3.- pro Person.

     

    An den Sonntagen, 22. und 29. Mai, möchten wir am Nachmittag von 14-17 Uhr unseren Besuchern bei der Greifvogelpräsentation die Welt der Eulen näher bringen.


    Woche der Artenvielfalt

    03.05.2011

    WOCHE DER ARTENVIELFALT in ganz Österreich von 21. bis 29. Mai

    Erfahren Sie mehr unter:

    www.naturschutzbund.at/WdA

     

    Veranstaltungsprogramm im Zoo Linz: 

     

    Heimische Tiere IM und UM den Zoo Linz

     

    von Sa., 21.05.2011, 9:00 Uhr

    bis So., 29.05.2011, 19:00 Uhr

     

    Während der Woche der Artenvielfalt gibt es täglich eine interessante Ausstellung zu besichtigen, bei der nicht die vielen exotischen Bewohner des Zoo Linz im Rampenlicht stehen, sondern vielmehr die heimischen Tiere IM und vor allem auch UM den Zoo Linz.

     

    Zudem kann man an den Wochenenden an vielen "hotspots" auf dem ganzen Zoogelände mehr über den Lebensraum der heimischen Tiere erfahren und die kleinen Zoobesucher erwartet dort ein tolles Kinderprogramm mit facepainting, Masken basteln, Rätselspass, Kartoffeldruck, Eulenpräsentation, Fledermausexkursion und vielem mehr.

     

    Ein spannender und lehrreicher Ausflug für die ganze Familie wird garantiert!


    Tierbaby-Boom im Zoo Linz - rechtzeitig zum Osterfest

    21.04.2011

    Die Babyzeit hat eingesetzt. Viele der Linzer Zootiere haben Nachwuchs bekommen. So springen das kleine gescheckte Eselchen und die vielen Ziegen-Babys schon munter und neugierig durchs Gehege, während die Känguru-Babys noch in den sicheren Beuteln ihrer Mütter bleiben und die kleinen Nasenbären erst vorsichtig aus dem wohlbehüteten Nest schauen. Auch bei den Uhus ist schon das erste Junge geschlüpft, welches von seinen Eltern liebevoll umsorgt wird und die Zwergseidenäffchen-Mama bemüht sich um ihre Zwillinge, die sie sicher auf ihrem Rücken trägt.

     

    All die frechen und süßen Tierbabys freuen sich über viele Besucher, welche am Ostersonntag und –Montag bunte Ostereier geschenkt bekommen. Zusätzlich können die kleinen Zoobesucher bei der spannenden Oster-Rätsel-Ralley ihren Spürsinn beweisen und leckere Preise gewinnen.

     

    Das gerade neu eröffnete Haus der Artenvielfalt, ein toller neuer Kinderspielplatz, der sagenhafte Ausblick auf die Stadt Linz, sowie zahlreiche weitere Attraktionen garantieren Spass, Erstaunen und ein bleibendes Erlebnis.

     

    Öffnungszeiten: 9 – 18 Uhr (Ausgang bis 19 Uhr)
     


    Über 1000 Besucher bei Eröffnung

    11.04.2011

    Über 1000 Besucher ließen sich bei strahlend schönem Wetter am Samstag die Eröffnung des neuen Haus der Artenvielfalt und des neu gestalteten Spielplatzes im Zoo Linz nicht entgehen.

    Gemeinderätin Miriam Köck durchschnitt gemeinsam mit den Leitern und Mitarbeitern des Zoos das rote Band und gab damit das Haus für eine erste Besichtigung frei.

    Am umfangreichen Programm hatten vor allem die kleinen Besucher ihre Freude, die an verschiedenen Stationen Luftballontiere und Gummibärchen in Empfang nehmen durften oder sich eine tolle Gesichtsbemalung verpassen lassen konnten.

    Das Haus der Artenvielfalt zeigt kleine Vertreter aller 6 Tierklassen, deren Gemeinsamkeiten und Unterschiede, und beherbergt zudem viele beschlagnahmte und im Zoo abgegebene Tiere.


    Eröffnung Haus der Artenvielfalt & Kinderspielplatz

    28.03.2011

     Samstag - 9. April 2011

     


    Eröffnungsprogramm um 15 Uhr

     

                        Begrüßung der Gäste     Direktorin des Zoo Linz
                                     Grußbotschaft     Präsident des Vereines Zoo Linz
                           Beitrag über Projekt     TiLiPo Projektcoach (Hlfs Elmberg)
                                              Eröffnung     Vertretung der Stadt Linz

     

    Anschließend wird das Haus der Artenvielfalt
    erstmalig für unsere Besucher geöffnet!

     


    Kinderprogramm von 13-18 Uhr

     

    Spannender Stationenbetrieb mit Facepainting, Kartoffeldruck,
    Sackhüpfen, Weitsprung, Tastspiele und vielem mehr.

     


    Für eine ausgezeichnete Verköstigung sorgt Familie Daniel - Pächter des Zookiosks. Als Eröffnungsspecial gibt es ab 13 Uhr für alle Kinder ein kleines Eis gratis, für alle Erwachsenen ein Getränk gratis.
    (Angebot gilt solange der Vorrat reicht)

     


    Erholung * Bildung * Forschung * Tier- und Artenschutz
    Durch Ihre Anwesenheit bei der Eröffnung unterstützen Sie unsere
    Bemühungen und unterstreichen damit die Bedeutung der
    Freizeiteinrichtung „Zoo Linz - Linzer Tiergarten“.


    TIERISCHES FASCHINGSVERGNÜGEN IM ZOO LINZ

    03.03.2011

    Am Faschingsdienstag startet auch im Zoo Linz buntes Faschingstreiben. Alle verkleideten Kinder dürfen an diesem Tag den Zoo gratis besuchen und den Zoobewohnern ihre kreativen Kostüme präsentieren. Kinder, die noch keine Verkleidung haben, können sich von 10:00 bis 15:00 Uhr eine tolle Tiermaske basteln oder sich als Hase, Zebra, Tiger und Co. schminken lassen.

     

    Valentina und Mexxi, zwei knuddelige Walliser Schwarzhalsziegen-Babys, freuen sich schon auf viele bunte, kreative oder verrückte Verkleidungen im Zoo Linz.


    Valentina - das Valentinstagbaby

    17.02.2011

    Genau am Valentinstag kam das erste Jungtier im neuen Jahr auf die Welt. Valentina heißt die kleine schwarz-weiß gelockte Ziege, welche zwar noch sehr tollpatschig, aber trotzdem schon mutig durchs große Ziegengehege springt. Für ihre Mutter ist sie das erste Jungtier überhaupt. Walliser Schwarzhalsziegen, wie Valentina, gehören zu den bedrohten Haustierrassen und werden nur mehr selten gehalten.


    Besucherrekord und neue Zooleiter im Linzer Tiergarten

    13.01.2011

    Nach 26 Jahren Tiergartenleitung legte der Mitbegründer des Tiergartens Hans-Werner Hamberger seine Ehrenämter als Direktor des Zoos und Präsident des Vereines Linzer Tiergarten endgültig zurück.

    Die Funktion des Präsidenten übernahm mit 1. Jänner 2011 Mag. Christopher Böck. Der 38-jährige Linzer ist von Beruf studierter Wildbiologe und stellvertretender Geschäftsführer des OÖ Landesjagdverbandes.

    Die bisherige zoobiologische Leiterin Mag. Juliane Thurner (28), nunmehr das dritte Jahr im Zoo Linz tätig, übernimmt die Stelle der Zoodirektorin.

    Die hohe Besucherfrequenz im Jahr 2010 hat trotz Schlechtwetterperiode die angepeilte 100.000er "Schallmauer" durchbrochen und einen Höchststand von 104.384 Personen erreicht!

    "Wir hoffen diesen Erfolg auch in diesem Jahr beibehalten zu können und freuen uns auf unsere neuen Aufgaben", so die neuen Chefs des Linzer Tiergartens.


    » 2010

    Die Zwergseidenäffchen sind los

    18.11.2010

    Ende Mai übersiedelten zwei Zwergseidenäffchen, Lino aus Krefeld und Lena aus Salzburg, in das gerade fertiggestellte neue Tropenhaus des Linzer Tiergartens. Wie sich jetzt heraus stellte war es wohl Liebe auf den ersten Blick, denn nicht mal sechs Monate später bekamen sie schon ihr erstes Jungtier. Lili heißt der kleine Zwerg, der meistens von Papa Lino auf dem Rücken getragen wird. Schon bald wird Lili jedoch ihre ersten Kletterstunden bekommen und sich über viele Besucher freuen, welche neugierig beobachtet werden können.


    Toller Erfolg für Linzer Tiergarten – heuer bereits 100.000 Besucher

    08.11.2010

    Frau Ulrike Samide-Metzger mit Enkelin Leonie (3) und Dackel Gina kamen heute, am Montag den 08.Nov. um 10:30 Uhr als 100.000ste Besucher im Jahr 2010 in den Linzer Tiergarten. Direktor Hans-Werner Hamberger, Zoologin Mag. Juliane Thurner und das Tierpflegerteam überreichten der Jubiläumsbesucherin Blumen, sowie Familieneintrittskarten für den Zoo. Die Linzerin freute sich sehr über diese Überraschung und erklärt, dass ihre Familie bereits in der 4. Generation regelmäßig den Tiergarten besucht.

     

    Mit seinen neuen großzügigen Anlagen, wie Erdmännchengehege, Tropenhaus, Kinderspielplatz, sowie den ständigen Verbesserungen und Erneuerungen der bestehenden Anlagen, wurde der Tiergarten noch attraktiver für die Bevölkerung.

     

    Das gesamte Team des Linzer Tiergartens ist ganz besonders stolz über den großen Zuspruch den das kleine Paradies am Fuße des Pöstlingbergs bei seinen großen und kleinen Besuchern findet und freut sich auf viele weitere Besucher.

     

    Öffnungszeit (31.Okt. – 26.März):

    09:00 – 16:00 Uhr (Ausgang bis 17:00 Uhr)

     


    Tolles Weihnachtsprogramm für Groß und Klein im Linzer Tiergarten

    04.11.2010

    Weihnachten naht, doch ganz besonders Kindern wird die Wartezeit bis zum Christkind meist zu lang. Im Linzer Tiergarten können sich Groß und Klein bei einem winterlichen Spaziergang entspannen und dabei u.a. lustige Erdmännchen, träge Krokodile, flinke Äffchen oder gierige Esel beobachten. Zusätzlich dazu wird heuer ein umfangreiches Weihnachtsprogramm angeboten: Kinder können aus vielen köstlichen Leckereien Geschenke für die Zootiere basteln, einen Teelichthalter nach eigenem Wunsch bemalen oder bei der Nikolausführung spannende Geschichten über ihre tierischen Lieblinge erfahren, während Erwachsene unter Anleitung einen Adventkranz ganz nach ihrem Geschmack binden oder sich an unserem weihnachtlichen Teestand aufwärmen können.

     

    Bei unserem umfangreichen Weihnachtsprogramm ist sicher für jeden etwas Interessantes, Köstliches, Festliches oder Spannendes dabei.

     

    Mehr Infos finden Sie hier auf unserer Homepage unter "Sonderveranstaltungen".

     

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
     


    Spornschildkröten nach Brand wieder in ihrem Zuhause

    03.11.2010

    Anfang September 2010 – bei einem Brand im Schildkrötenhaus des Linzer Tiergartens können die beiden Spornschildkröten Songey und Zulu gerade noch gerettet werden. Nach der künstlichen Beatmung und einer längeren Behandlung gegen eine drohende Lungenentzündung aufgrund der Rauchgasvergiftung können die beiden 60 Kilogramm schweren Riesen jetzt aber wortwörtlich wieder „aufatmen“. Ihnen geht es mittlerweile so gut, dass sie gestern aus ihrer Notunterkunft ausziehen durften und in ihr altes Zuhause zurück kehren konnten, welches in der Zwischenzeit vorerst notdürftig wieder in Stand gesetzt wurde. Eine umfangreiche Renovierung des Schildkrötenhauses ist für das neue Jahr geplant.

     

    Songey und Zulu warten übrigens schon ganz hart auf einen Paten. Bisher hat sich leider noch keiner für die Beiden gefunden.


    Zu besuchen sind unsere Riesen täglich von 9:00 bis 16:00 Uhr (Ausgang bis 17:00 Uhr) im Linzer Tiergarten, Windflachweg 1, Pöstlingberg, 4040 Linz.
     


    Tolle Herbstlaub-Bastelaktion am Nationalfeiertag

    18.10.2010

    Nationalfeiertag im Zoo, am DI den 26. Oktober 2010
    … mit toller Herbstlaub-Bastelaktion für Kinder
    und Inbetriebnahme des neuen Kinderspielplatzes

     

    Jedes Kind darf mit mitgebrachtem oder im Tiergarten gesammeltem Herbstlaub ein schönes Bild basteln und sofort einen tollen Preis mit nach Hause nehmen.

     

    Am Nationalfeiertag wird auch der neue Kinderspielplatz des Tiergartens in Betrieb genommen und darf das erste Mal von unseren kleinen Besuchern benutzt werden. Die offizielle Eröffnung mit großem Kinderfest wird dann im Frühjahr statt finden.

    Besuch uns und mach mit!
    Das Zooteam und alle Tiere freuen sich auf euch.

     

    Öffnungszeiten: 9:00-18:00 Uhr (Ausgang bis 19:00 Uhr)
    Infos an der Zookassa, Tel.: 0732-73 71 80 oder unter www.zoo-linz.at
     


    Burenziege zieht ein, Dachs zieht aus.

    08.10.2010

    Seit heute haben unsere beiden Burenziegendamen einen Begleiter. Manni ist nun der Mann bzw. Bock im Stall. Ob sich Hanni und Nanni darüber wirklich freuen, wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Wir hoffen mal das Beste.

     

    Gleichzeitig ist heute unser Dachs Jan umgezogen - und zwar in den Wildpark Schwarze Berge in Deutschland. Dort bekommt er ein tolles großes neues Gehege und vielleicht schon bald eine Partnerin. Wir wünschen ihm auf jeden Fall in seinem neuen Zuhause alles Gute.


    Erster Nachwuchs im neuen Tropenhaus!

    07.10.2010

    Die Weißbüschelaffen fühlen sich sichtlich wohl in ihrem neuen modernen Zuhause. So wohl, dass sich die Gruppe nun um Zwillinge vergrößert hat. Seit Montag sind die zwei Winzlinge auf der Welt und krallen sich ganz fest im Fell ihrer Eltern, Tanten und Onkel fest. Bei den Weißbüschelaffen kümmert sich nämlich die ganze Familie gemeinsam um die Jungen und wechselt sich beim Tragen der Kleinen regelmäßig ab.


    Brand im Schildkrötenhaus

    22.09.2010

    Durch eine heruntergefallene Wärmelampe wurde in der Nacht von Sonntag (6.9.10) auf Montag ein Schwelbrand im Schildkrötenhaus ausgelöst. In diesem Gebäude befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht nur die zwei Spornschildkröten Zulu und Songey, sondern auch zwei ostafrikanische Kronenkraniche. Als das Unglück von den Tierpflegern entdeckt wurde, alarmierten sie sofort die Feuerwehr und befreiten gemeinsam die Tiere aus Ihrer Unterbringung. Für die beiden Kronenkraniche kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die zwei Spornschildkröten traf es weniger schlimm, denn sie verharrten reglos während des Brandes und atmeten so weniger vom giftigen Rauch ein. Über eine Woche lang wurden Zulu und Songey mit Sauerstoff und Antibiotika gegen eine drohende Lungenentzündung in Folge der Rauchgasvergiftung behandelt. Nun sieht es aber Gott sei Dank so aus, als wären beide über den Berg. Mittlerweile sind sie sogar schon wieder so fit, dass sie erste Spaziergänge im Freien wagen können, um wieder in Form zu kommen.


    Antilopen-Ankunft

    04.08.2010

    Drei Nyala-Antilopen-Weibchen sind seit heute die neuen Mitbewohner der beiden Zebras im Zoo Linz. Zuri, Funaya und Osiria kommen aus Dresden, Krefeld und Wien und werden noch einige Tage die Wiese ganz für sich allein haben. Die Zebras dürfen sie inzwischen durch einen Zaun hindurch schon mal kennenlernen.

    Wer die hübschen Mädls besuchen will, ist täglich von 9:00 bis 18:00 ganz herzlich dazu eingeladen.


    Wir begrüßen unsere neuen Zoo-Bewohner!

    13.07.2010

    Über drei Jahre lang war der Rote Panda „Lao“ nun allein im Linzer Tiergarten. Seit wenigen Wochen hat er nun endlich wieder eine Partnerin. „Lim“ ist eine waschechte Niederländerin und kam aus dem Dierenpark Wissel, Epe zu uns nach Linz. Trotz dem über 24 Stunden dauernden Transport erkundete „Lim“ sofort nach ihrer Ankunft ihr neues Zuhause und schloß Freundschaft mit ihrem neuen Mitbewohner „Lao“. Nun hoffen wir stark auf baldigen Nachwuchs.

     

    Im selben Transport wie das Panda-Weibchen „Lim“ kam auch noch ein weiteres Tier nach Linz – ein Zebra. „Marty“ (benannt nach dem frechen Zebra aus dem Animationsfilm „Madagaskar“) ist ein junger Chapman-Zebrahengst und wurde im Naturzoo Rheine in Deutschland geboren. Er ist sehr temperamentvoll und hat gleich nach seiner Ankunft im Zoo die frühere Trampeltieranlage auf den Kopf gestellt. Einige Tage später bekam „Marty“ auch schon Gesellschaft. Ein weiterer Zebrahengst im selben Alter, mit Namen „Okawango“, übersiedelte aus dem Zoo Dresden aus Deutschland in den Linzer Tiergarten. „Marty“ und „Okawango“ waren vom ersten Augenblick an unzertrennlich, genießen ihre große Anlage und schlossen schon Freundschaft mit ihren Nachbarn den Straußen. Zudem sollen die beiden frechen Zebra-Hengste auch noch Mitbewohner bekommen, denn schon bald werden Nyala-Antilopen bei ihnen einziehen.

     

    Zebras gab es bisher noch nie im Linzer Tiergarten, weshalb wir uns ganz besonders darüber freuen unsere neuen Bewohner hier in Linz begrüßen zu dürfen. Zu besuchen sind „Lim“, „Marty“ und „Okawango“, sowie alle anderen Linzer Zootiere täglich von 9:00 bis 19:00 Uhr (Einlass bis 18:00 Uhr).
     


    Erstes Sika-Hirsch-Jungtier seit 5 Jahren!

    23.06.2010

    Schon lang erwartet und ersehnt wurde das Sika-Hirsch-Jungtier, welches gestern am Vormittag zur Welt kam. Seit 5 Jahren gab es keinen Nachwuchs mehr bei den Hirschen im Linzer Tiergarten. Umso stolzer sind wir nun auf die beiden Eltern Bella und Benny. Das Jungtier selbst hat noch keinen Namen, aber wir hoffen auf einen baldigen Paten, der sicher einen passenden Namen für das süße Kitz finden wird.


    Nachwuchs bei den Alpakas

    07.06.2010

    "Moreno" heißt das neueste Mitglied der Alpaka-Familie im Linzer Tiergarten. Der kleine schwarze Hengst wurde am Morgen des 31. Mai bei strömendem Regen geboren. Mittlerweile genießt er jedoch zusammen mit seiner Mutter "Lua" die warmen Sommertage und erkundet neugierig seine Mitbewohner die Nandus und Maras.


    Neues Tropenhaus wurde eröffnet!

    29.05.2010

    Mit viel Freude, Stolz und vor allem mit vielen Besuchern wurde gestern das Tropenhaus des Linzer Tiergartens eröffnet. Nach 1,5 Jahren Bauzeit bietet das neue Gebäude nunmehr 32 Tieren ein großzügiges und modernes Zuhause. In den insgesamt 4 Großterrarien und der Kaimananlage wurde mit viel Mühe eine natürlichen Flusslandschaft nachgestaltet, in der sich Riesenschlangen, Leguane, Zwergseidenäffchen, Schildkröten, Kaimane, u.a. tummeln. Durch eine Nebelanlage und hohen Temperaturen wird dem Besucher das tropische Klima noch näher gebracht und bietet den Tropenhausbewohnern eine artgerechte Umgebung in der sie sich besonders wohl fühlen können.


    Besuchen Sie uns und entdecken Sie ein Stück tropischen Regenwaldes mitten in Linz.
     


    Wir feiern "30 Jahre Linzer Tiergarten"

    20.05.2010

     

    DO   27. MAI 2010   19:00 Uhr   "Liebe" heiter und vergnüglich

     

    Lesung im Rahmen des Liebesroman-Kongresses:

    Zwei der beliebtesten Liebesroman-Autorinnen stellen im Linzer Tiergarten ihre neuen Bücher vor und werden mit Sicherheit für amüsante Lesungen, interessante Gespräche und gute Laune sorgen. Wir freuen uns auf Irene Seydletz ("Der Wolkenprinz") und Britta Sabbag ("Pinguinwetter").

    Beginn der Lesung im Ausstellungsraum des Zoo Linz: 19:00 Uhr

     

     

    FR   28. MAI 2010   16:00 Uhr   Eröffnung Tropenhaus

     

    Erlebe und beobachte unsere Kaimane, Riesenschlangen, Leguane, Weißbüschelaffen und viele weitere exotische Tiere exklusiv in ihrem völlig neuen modernen Zuhause!

    Beginn der Eröffnung: 16:00 Uhr (freier Eintritt ab 15:00 Uhr)

     

     

    SO   30. MAI 2010   10:00 - 17:00 Uhr    Erlebnistag

     

    TiLiPo: Ein Projekt der 4e der HLFS Elmberg 2010

    Im Tiergarten Linz Pöstlingberg (TiLiPo) haben die SchülerInnen im Zuge des Projektmanagement-Unterrichts ein buntes Kinderprogramm geplant. Zu erleben gibt es Stationenbetrieb mit Facepainting, Kartoffeldruck, Sackhüpfen, Tastspielen, Geschichtenspaß, Greifvogel-präsentation, Preisverleihung des Malwettbewerbes und vieles mehr.

    Ein spannender Ausflug für die ganze Familie wird garantiert!


    Süße Schwarznasenschafbabies

    20.04.2010

    Auch bei den Walliser Schwarznasenschafen gibt es wieder Nachwuchs. Die wolligen Kleinen mit den schwarzen Gesichtern und schwarzen Schlappohren staksen auf ihren langen Beinen schon fleißig durchs große Gehege. Auch bei den restlichen Schwarznasenschafweibchen wird noch Nachwuchs erwartet.


    Osterlämmchen geboren

    04.04.2010

    Genau am Ostersonntag um 14:00 Uhr wurden zwei kleine Zackelschaf-Lämmchen, unter den Blicken der vielen staunenden Besucher, geboren. Eines schwarz und eines weiß gefärbt - springen beide gesund und fit, aber noch auf etwas wackeligen Beinen, ihrer Mutter hinterher durch's Gehege. Zu sehen sind die zwei neuen Zoomitglieder täglich von 9:00-18:00 Uhr.


    4./5. APRIL OSTERN IM LINZER TIERGARTEN

    25.03.2010

    Am Ostersonntag und -montag bekommen die Besucher des Linzer Tiergartens an unserem Osterstand bunte Ostereier geschenkt, sowie seltene grüne Emu-Eier zu kaufen (begrenzte Stückzahl). Zusätzlich dürfen unsere kleinen Besucher Osterhasen streicheln und können bei der großen Erdmännchensuche ihren Spürsinn beweisen und Preise gewinnen.
    Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall!


    Erdmännchensuche: am 4. und 5. April um jeweils 11:00 und 15:00 Uhr (Treffpunkt Erdmännchenanlage im Eingangsbereich)
     


    Drillingsgeburt bei den Zwergziegen

    08.03.2010

    Zwergziege Viola hat nun viel zu tun. Gleich drei Junge muss die fleißige Mutter seit einer Woche im Auge behalten. Die Jungen springen schon übermütig durchs Gehege und lernen neugierig ihr Zuhause, die restlichen Familienmitglieder und auch die Zoobesucher kennen. Täglich von 9:00-16:30 Uhr ist Besuchszeit.


    Erdmännchengruppe wächst und wächst

    15.02.2010

    In nicht mal einem Jahr hat Erdmännchenmama Tekla nun schon zum dritten Mal Junge bekommen. Alle acht Familienmitglieder kümmern sich liebevoll um die Kleinsten der Gruppe, die gerade mal drei Wochen alt sind und erst seit einigen Tagen das Nest verlassen dürfen. Noch sind die niedlichen Kleinen namenlos, der erste Pate darf dies jedoch ändern und sich einen Namen aussuchen.


    » 2009

    Alpaka-Christkindl

    27.12.2009

    Wäre das Alpakajunge ein paar Tage früher geboren, wäre es ein richtiges Christkindl geworden. Aber auch so sind Mutter Nuvem und alle Pfleger mächtig stolz auf den kleinen Raio, der schon in wenigen Tagen seine Mitbewohner die Nandus und Großen Maras kennen lernen darf.


    Weißbüscheläffchen-Nachwuchs

    03.10.2009

    Knuddeliger gehts kaum mehr! Familie Weißbüschel freut sich gleich doppelt, denn die südamerikanischen Affen wurden Eltern von Zwillingen. Für die kleinen Racker wird nun ein Pate gesucht, der die Namen aussuchen darf. Bedingung: Der erste Buchstabe muss ein G sein. Damit Mama "Ginger", Papa "Georgie" und Onkel "Gerry" nicht neidisch auf die Minis werden.


    Tick, Trick und Track

    13.07.2009

    Tick, Trick und Track sind los! Die drei Erdmännchenbabys sind am 29. Juni geboren und zeigen sich auch mittlerweile unseren Besuchern. Die putzige Rasselbande ist der erste Nachwuchs von Timon und Tekla und hält die stolzen Eltern schon jetzt ziemlich auf Trab.


    Eröffnung Erdmännchenanlage

    26.06.2009

    Am 9. Juli 2009 um 17:30 Uhr ist es soweit - die neue Anlage für unsere Erdmännchen Timon, Tamir und Tekla wird eröffnet. Jeder ist dazu herzlich eingeladen - ob Groß oder Klein, Jung oder Alt - wir freuen uns über zahlreiche Besucher. (Freier Eintritt ab 16 Uhr!)


    Zahlreicher Nachwuchs erfreut die Besucher

    29.05.2009

    Viele Tiere kümmern sich derzeit liebevoll um ihren Nachwuchs. Sechs gestreifte Emu-Küken folgen ihrem Vater auf Schritt und Tritt und ein Kängurujunges schaut vorsichtig aus dem Beutel seiner Mutter. Die sieben Nasenbärbabys werden sich auch bald aus dem Nest trauen, während sich die sechs Schaf- und fünf Ziegenbabys schon längst mit den Besuchern angefreundet haben.


    Die Stars aus König der Löwen!

    10.04.2009

    Drei putzige Erdmännchen sind die neue Attraktion im Zoo Linz! Timon, Tamir und Tekla sind am 1. April in ihr neues Zuhaus eingezogen. Schnell machten sie sich mit den menschlichen Besuchern vertraut und fühlen sich in ihrer neuen Umgebung schon sichtlich wohl.


    Mikromaus

    09.03.2009

    Sie ist der kleinste Nager Europas, die Micromys minutus, auch Zwergmaus genannt. 13 dieser Mäuschen, die nicht größer als fünf Zentimeter werden, sind die neuen Mitbewohner im Tiergarten.


    Rekord im Zoo

    08.01.2009

    Der Linzer Tiergarten freut sich über einen rekordverdächtigen Besucherstrom im vergangenen Jahr. Insgesamt kamen 85.000 Tierfreunde und bestaunten die heimischen und exotischen Exemplare.


    » 2008

    Eselschecke Jolly

    15.12.2008

    Kuschelig und sehr neugierig ist der neue Zwergesel Jolly, der seit kurzem den beiden Eseldamen Jutta und Jenny Gesellschaft leistet. Wegen seinem dreifärbigen Fell steht er natürlich immer im Mittelpunkt und freut sich ständig über Streicheleinheiten.


 

 

Zoo, Tiergarten, Linz, Tiere, Pöstlingberg, Kinder, Kinderspielplatz, Familie
Zoo, Tiergarten, Linz, Tiere, Pöstlingberg, Kinder, Kinderspielplatz, Familie

Öffnungszeiten

30. Oktober 16 - 25. März 17
09:00 Uhr -16:00 Uhr
26. März 17 - 28. Oktober 17
09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Unsere Tiere

Von A wie Ara bis Z wie Zebra. Hier lernst du unsere Tiere kennen.

Webdesign by Roromedia - Wir gestalten Online.

Oeffnungszeiten und Preise Tierlexikon